fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Klagenfurt > Politik Veröffentlicht am 10.10.2021, 16:06

Feierlichkeiten am 10. Oktober

Gedenktag: 101 Jahre nach der Kärntner Volks­abstimmung

Klagenfurt - Im traditionellen Rahmen fanden am heutigen 10. Oktober die Feierlichkeiten anlässlich der Kärntner Volksabstimmung statt. Nach der Feier mit Kranzniederlegungen am Friedhof Klagenfurt-Annabichl, kam man zur offiziellen Gedenkfeier des Landes im Klagenfurter Landhaushof zusammen.
von Tanja Janschitz3 Minuten Lesezeit (393 Wörter)
Impressionen der 10. Oktober Feier in Klagenfurt

Die Frage, ob es nach all den Jahren noch notwendig ist, am 10. Oktober zu feiern, beantwortete Landeshauptmann Peter Kaiser mit einem klaren Ja. „Dieser Tag ist für Kärnten, seine Menschen und auch zukünftige Generationen identitätsstiftend. Es geht uns um Traditionspflege, verbunden mit Zukunftsgestaltung und Visionen“, so Kaiser.

LH Peter Kaiser im Landhaushof

Bürgermeister über Verantwortung und Mut

„Man muss die Vergangenheit kennen und verstehen, um der Zukunft mit der entsprechenden Verantwortung zu begegnen und diese entwickeln zu können“, hält auch Bürgermeister Christian Scheider in seinen Grußworten fest. „Am 10. Oktober 1920 hatte Kärnten die große Gelegenheit, selbst über sein Schicksal zu bestimmen. Es zeugt von Verantwortung und Mut in schwierigen Zeiten die richtige Entscheidung zu treffen. Menschen unterschiedlicher Sprache sind gemeinsam für unser Land eingetreten“, so der Bürgermeister. Scheider würdigte die Leistungen der Vorfahren und betonte gleichzeitig unsere Chancen im Alpen-Adria-Raum.

Landtagspräsident Reinhart Rohr hob hervor, dass auch der 10. Oktober 2020 ein historischer Tag für Kärnten gewesen sei, an dem auch der österreichische Bundespräsident und der slowenische Staatspräsident durch ihre Teilnahme an den Feiern ein klares Zeichen für Verständigung und Freundschaft gesetzt haben.

10. Oktober Feier beim Landhaushof

Zahlreiche Vertreter des öffentlichen Lebens mit dabei

Moderiert wurde die live auf kärnten.tv übertragene Landesfeier im Landhaushof von Ute Pichler und Alexander Tolmaier. Seitens der Landesregierung konnten sie auch die Landeshauptmannstellvertreterinnen Beate Prettner und Gaby Schaunig, Landesrätin Sara Schaar sowie die Landesräte Martin Gruber und Sebastian Schuschnig begrüßen. Anwesend waren u.a. auch die Landtagspräsidenten Jakob Strauß und Josef Lobnig, Bischof Josef Marketz und Superintendent Manfred Sauer, sowie zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter des öffentlichen Lebens, der Einsatzorganisationen, Traditionsverbände, Organisationen der Kärntner Sloweninnen und Slowenen sowie der Altösterreicherinnen und Altösterreicher.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier von der Militärmusik Steiermark unter Oberst Johannes Lackner und von der Konzertvereinigung Kärnten mit Mitgliedern des Chores des Stadttheaters Klagenfurt unter Leitung von Günter Wallner. Für einen besonderen Moment sorgten die Musiker Mathias Ortner und Edgar Unterkircher gemeinsam mit der Schriftstellerin Verena Gotthardt – sie ließen eine musikalische Hommage an Kärnten und den Text „Die Wurzeln in Kärnten-Koroška“ buchstäblich ineinanderfließen. „Kärnten hat das Wertvollste auf der Welt, nämlich Menschen, die zwei Sprachen sprechen. Darauf kann man zu Recht stolz sein“, betonte Gotthardt.

Gedenkveranstaltung am 10. Oktober
Kranzniederlegung am Annabichler Friedhof

Veröffentlicht am 10.10.2021, 16:06
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.