fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Klagenfurt > Leben Veröffentlicht am 11.10.2021, 13:48

Zum 25. Jubiläum

Neuer Name: Mädchen­zentrum heißt ab sofort "EqualiZ"

Klagenfurt - Aus dem Mädchenzentrum wird ab sofort „EqualiZ“. Der Name steht für Chancengleichheit und repräsentiert die unterschiedlichen Bedürfnisse, Sorgen und Nöte junger Frauen.
von Tanja Janschitz1 Minute Lesezeit (235 Wörter)
Bürgermeister Christian Scheider, Equaliz-Geschäftsführerin Christine Erlach, Landesrätin Sara Schaar und AMS-Landegeschäftsführer Peter Wedenig.

Da Mädchenzentrum feiert 2021 sein 25-jähriges Bestehen. Was als kleiner Verein mit drei Frauen begann, ist heute eine der wichtigsten Anlaufstellen für junge Frauen und Mädchen in Berufs-, Familien- und Sozialfragen in Klagenfurt. Mittlerweile besteht das Team aus fast 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, welche die Besucherinnen betreuen und mit unzähligen Intuitionen zusammen arbeiten.

Aus Mädchenzentrum wird „EqualiZ“

“Die Anforderungen in den letzten 25 Jahren haben sich aber verändert, daher haben wir uns dazu entschlossen, anlässlich des Jubiläums, unseren Namen zu ändern”, erklärt Geschäftsführerin Christine Erlach bei dem heutigen Pressetermin. Aus dem Mädchenzentrum wird ab sofort „EqualiZ“. “Die Gesellschaft verändert sich und auch EqualiZ hat diesen Wandel mitgemacht, was nun mit dem neuen Namen sichtbar wird“, so Frauenreferentin Landesrätin Sara Schaar zur offiziellen Verkündung des neuen Namens. Die Stadt Klagenfurt, das Land Kärnten und das AMS sind Unterstützer der ersten Stunde.

“Auf weitere 25 Jahre der guten Zusammenarbeit”

„Das Mädchenzentrum Klagenfurt ist eine unverzichtbare Beratungseinrichtung in Klagenfurt. Ich danke Christine Erlach und ihrem Team für den großartigen Einsatz“, so Bürgermeister Christian Scheider und Peter Wedenig, Landesgeschäftsführer des AMS Kärnten, ergänzt: “Chancengleichheit und Bildung, diese zwei Säulen ermöglichen jungen Frauen ein selbstbestimmtes Leben. Ihr verbindet die Berufswelt mit der Lebenswelt, herzliche Gratulation auch von unserer Seite und auf weitere 25 Jahre der guten Zusammenarbeit.“

AMS-Geschäftsführer Peter Wedenig, Landesrätin Sara Schaar und Bürgermeister Christian Scheider.

Veröffentlicht am 11.10.2021, 13:48
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.