fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Villach > Sport Veröffentlicht am 14.10.2021, 13:29

Es wird spannend

Adler wollen sich am Freitag den ersten Auswärts­sieg holen

Villach - Nach dem knappen aber mit viel Leidenschaft erkämpften Overtime-Heimsieg gegen den HC Bozen richten die „Adler“ den Fokus voll auf das morgige Auswärtsspiel gegen den HC Orli Znojmo.
von Anja Mandler2 Minuten Lesezeit (312 Wörter)
Die "Adler" wollen am Freitag wieder für viel Verkehr vor dem Tor der Tschechen sorgen und peilen den ersten Auswärtssieg an!

Die Blau-Weißen wollen nach drei Niederlagen in der Fremde den ersten Auswärtssieg feiern. VSV-Headcoach Rob Daum: „Das wird ein ganz anderes Spiel gegen die Tschechen als beim klaren Heimsieg vor zwei Wochen. In der eigenen Halle sind sie extrem stark, feierten bereits vier Heimsiege. Zudem haben sie sich jetzt noch mit Ilya Zubov, einem starken und KHL-erfahrenen Stürmer, verstärkt. Wir haben uns in den letzten Wochen zwar stetig gesteigert, müssen jedoch noch die ideale Balance zwischen Angriff und Verteidigung finden.”

Suche nach Ersatz für Rick Schofield

Eines gleich vorweg: Villachs Erstlinien-Center Rick Schofield wurde erfolgreich operiert und wird den Blau-Weißen etwa für 10 bis 12 Wochen fehlen. Das Management sowie Headcoach Rob Daum sondieren aktuell den Spielermarkt auf der Suche nach einem Ersatz: „Der lange Ausfall von Rick trifft uns natürlich sehr hart. Gar nicht auszudenken, falls sich ein weiterer unserer Mittelstürmer verletzen würde. Das wäre fatal. Deshalb müssen wir jetzt entsprechend reagieren und sondieren gemeinsam mit unserem Headcoach den Markt. Entscheidung gibt es aber noch keine”, so EC GRAND Immo VSV-General Manager Andreas Napokoj.

Zum Gegner

Nach einem Jahr Pause kehrte heuer der HC Orli Znojmo heuer wieder zurück in die bet-at-home ICE Hockey League. Dabei haben die Südmähren ein starkes Team mit neun Legionären und sehr starken einheimischen Spielern zusammengestellt. Ganz besonders in der Offensive haben die Tschechen mit dem torgefährlichen Anthony Luciani, dem wieselflinken Hunter Fejes sowie Filip Ahl hohe Qualität in ihren Reihen. Ganz aktuell hat man sich zusätzlich mit dem KHL erfahrenen Ilya Zubov verstärkt. In der Defensive erwartet man mit den Kanadiern Ryan Culkin und Jordon Suthorn zudem mehr Stabilität als im Vorjahr. In der bisherigen Saison haben die Tschechen nach acht Spieltagen fünf Siege zu Buche stehen und stehen aktuell auf dem dritten Tabellenplatz.

Veröffentlicht am 14.10.2021, 13:29
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.