fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Klagenfurt > Leben Veröffentlicht am 21.10.2021, 11:20

Drei Schwarzkieferbäume aus dem „For Forest"

Erinnerungs­ort beim Stadion für Gert Unter­köfler eingeweiht

Klagenfurt - Ein knappes Jahr ist es her, dass der Geschäftsführer des Sportparks, Gert Unterköfler, völlig unerwartet von uns gegangen ist. In Würdigung seiner Persönlichkeit und seines Wirkens wurde beim Stadion ein Erinnerungsort eingeweiht. Drei Schwarzkieferbäume aus dem „For Forest" wurden am Vorplatz neben den Beachvolleyball-Plätzen eingesetzt.
von Anja Mandler3 Minuten Lesezeit (389 Wörter)
Von links: Herbert Waldner, Bischofsvikar Hans-Peter Premur, Bürgermeister Christian Scheider, Stadtrat Franz Petritz, Vizebürgermeister Philipp Liesnig, Daniel Greiner vom Sportpark-Team, Landessportdirektor Arno Arthofer.

„Die Schwarzkieferbäume waren seine Lieblingsbäume”, verriet Herbert Waldner von Riedergarten Immobilien bei der Einweihung des Erinnerungsortes im Beisein der Familie sowie zahlreicher Vertreter des Sportpark und der Landeshauptstadt. Gemeinsam mit Gert Unterköfler hatte Waldner eine wesentliche Säule der Kunstinstallation im Stadion gebildet – daher sei es für ihn selbstverständlich gewesen, als Baumspender für den Erinnerungsort in Erscheinung zu treten. „Gert hat sich immer für For Forest eingesetzt. Trotz aller Kritik, die es gegeben hat, ist er immer sachlich geblieben. Und das Stadion war einfach Gerts Zuhause, es war sein Wohnzimmer”

„Ohne ihn hätte es den Sportpark in der Form nicht gegeben“

„Ohne Gert Unterköfler hätte es das Stadion und den Sportpark in dieser Form nicht gegeben. Ich erinnere an die vielen Jahre, als es darum ging: Wie soll man den Sportpark finalisieren? Dem Einen war es zu groß, dem Anderen zu klein, dem Nächsten war es zu laut. Aber gemeinsam haben wir alle Schwierigkeiten überwunden. Gert war bei jeder Veranstaltung hier – ob er Dienst hatte oder nicht. Er war nicht nur Techniker, er hat auch rundherum nachgedacht, wie könnte man das Stadion weiterentwickeln. Er hat somit vielen Sportlern eine Zukunft gegeben. Er würde sich heute mit uns freuen, wie sich alles entwickelt hat”, so der Klagenfurter Bürgermeister Christian Scheider.

Gert Unterköfler, langjähriger Geschäftsführer des Sportpark Klagenfurt, ist im Vorjahr an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben.

„Ein tolles Haus des Sports geschaffen“

„Unsere Frage beim Sportpark war immer: Wie bringen wir den Vogel zum Fliegen? Unter Gert Unterköfler wurde schließlich ein tolles Haus des Sports geschaffen. Vieles war nur möglich, da er stets mit großer Leidenschaft, Wertschätzung und Respekt gehandelt hat, aber auch immer über den Tellerrand hinausgeblickt hat. So war es ihm immer wichtig, dass wir den Alpe-Adria-Raum bei allen Projekten und Vorhaben mitdenken. Daher ein großes Danke an alle, die diese Gedenkstätte möglich gemacht haben”, so Landessportdirektor Arno Arthofer.

Erinnerungsort im Westen des Sportparks

Die Einweihung und Segnung des Erinnerungsortes wurde durch Bischofsvikar Mag. Hans-Peter Premur vorgenommen. Für die sehr würdevolle, musikalische Umrahmung sorgten Armin Polsinger und Marion Stimpfl. Neben den gespendeten Bäumen von Riedergarten wurde in der Mitte vom Sportpark-Team eine Erinnerungstafel für Gert Unterköfler aufgestellt. Sie ist mit einem Lebensbaum versehen und trägt den Spruch „Wenn die Zeit endet, beginnt die Ewigkeit”.

Veröffentlicht am 21.10.2021, 11:20
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.