fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Kärnten > Leben Veröffentlicht am 27.10.2021, 10:20

Luftlandegrundausbildung

Deshalb kreisen Ende Oktober zahlreiche Bundesheer-Hubschrauber über Kärnten

Kärnten - Das Jägerbataillon 25 (JgB25), der Luftlandeverband der „leichten“ 7. Jägerbrigade, führt vom 27. bis zum 29. Oktober 2021 eine Grundausbildung luftbewegliche Einsätze (GLE) durch.
von Anja Mandler1 Minute Lesezeit (179 Wörter)
Archivfoto

Die Klagenfurter Fallschirmjäger werden auf zukünftige Einsätze im In- und Ausland sowie für gemeinsame Einsätze mit dem Jagdkommando ausgebildet. Bei dieser Ausbildung steht die Zusammenarbeit mit Hubschraubern, das Einweisen, die Annäherung, sowie das rasche Auf- und Absitzen im Vordergrund. Aber auch der Transport von Soldaten, Waffen und Ausrüstung muss ständig trainiert und am aktuellen Stand gehalten werden.

30 Soldaten im Einsatz

Dieser Ausbildungstakt dient vor allem jenen Soldaten, die bis dato aufgrund eines anderen Vorhabens noch nicht mit Hubschraubern trainieren konnten. Weiter dient diese Übung mit Hubschraubern auch der bevorstehenden Evaluierung des Bataillons im November in Allentsteig für zukünftige internationale Einsätze. Bei dieser Ausbildung werden rund 30 Soldatinnen und Soldaten sowie zwei Hubschrauber vom Typ „S-70 Black Hawk“ und „Agusta Bell 212 im Einsatz sein.

Hier werden die Hubschrauber kreisen

Nachtflüge sind in diesem Zeitraum nicht vorgesehen. Geflogen wird von zirka 8 bis etwa 18 Uhr in den Räumen Klagenfurt, Feldkirchen, St. Veit an der Glan und Ferlach, insbesondere im Nahbereich der Khevenhüller-Kaserne sowie des Truppenübungsplatzes Glainach.

Veröffentlicht am 27.10.2021, 10:20
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.