fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Villach > Politik Veröffentlicht am 26.10.2021, 11:09

Viel Lärm um nichts?

Noch immer keine Asylwerber im Lorenzihof

St. Egyden - Bis zu 80 Asylwerbern hätten in den vergangenen Wochen im Lorenzihof in St. Egyden in der Gemeinde Schiefling einziehen sollen. Doch bisher rührte sich nichts. Nun fordert Team Kärnten-Chef Köfer Klarheit.
von Tanja Janschitz1 Minute Lesezeit (139 Wörter)
Der Lorenzihof in St. Egyden.

Der Lorenzihof in St. Egyden steht seit Wochen leer. Anfang September mussten sämtliche Bundesheer-Soldaten, die bisher dort untergebracht waren, aus dem ehemaligen Hotel ausziehen. Damit sollte man Platz schaffen, für bis zu 80 Asylwerber. Diese sollen künftig im Lorenzihof untergebracht werden, bestätigte damals auch Bürgermeister Thomas Wuksch gegenüber 5 Minuten. Doch seitdem rührte sich nichts mehr. Von den Asylwerbern fehlt immer noch jede Spur.

Köfer fordert Klarheit

„Man lässt die Bevölkerung von St. Egyden seit Wochen im Dunkeln tappen und in permanenter Unsicherheit leben, wie es rund um die Aufnahme von bis zu 80 Asylwerbern weitergeht“, betont Team Kärnten-Chef Bürgermeister Gerhard Köfer, der von der Bundes- und Landesregierung Klarheit über das weitere Vorgehen verlangt: „Es kann nicht sein, dass man den Bürgern vor Ort jegliche Informationen vorenthält […].“

Veröffentlicht am 26.10.2021, 11:09
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.