fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Kärnten > Aktuell Veröffentlicht am 27.10.2021, 18:57

15.000 Euro Schaden

Kurzschluss: Photo­voltaik-Anlage begann zu brennen

Spittal an der Drau - Ein 48-jähriger Landwirt bemerkte am Mittwoch, dass es bei seiner Photovoltaik-Anlage zu Kurzschlüssen kam und ein Brand entstand. Mehrere Feuerwehren mit insgesamt rund 50 Mann rückten zum Einsatz aus.
von Anja Mandler1 Minute Lesezeit (118 Wörter)
SYMBOLFOTO

Am Mittwochvormittag bemerkte ein 48-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Spittal/Drau, dass es bei seiner Photovoltaik-Anlage am Nebengebäude zu Kurzschlüssen kam und dabei mehrere Paneele bereits zu brennen begonnen hatten. Er verständigte sofort die Feuerwehr über Notruf, welche mit der Kühlung und dem Abbau der Paneele begann. Bei dem Gebäude kam es zu keinen Schäden.

15.000 Euro Schaden

Der Schaden an der Anlage dürfte laut der Polizei rund 15000 Euro betragen. Die defekte Anlage wird von der Herstellerfirma wieder in Stand gesetzt. Im Einsatz standen fünf Feuerwehren mit 47 Personen und 6 Fahrzeugen, sowie Die Polizei Oberdrauburg mit zwei Beamten. Fremdverschulden konnte durch den Bezirksbrandermittler nicht erhoben werden, Personen kamen nicht zu Schaden.

Veröffentlicht am 27.10.2021, 18:57
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.