fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Kärnten > Wirtschaft Veröffentlicht am 25.11.2021, 06:40

Corona-Maßnahme

Land Kärnten unter­stützt weiterhin Kultur­schaffende

Klagenfurt - 72 Arbeitsstipendien mit einem Gesamtvolumen von 198.720 Euro wird das Land Kärnten auf Initiative von Kulturreferent Landeshauptmann Peter Kaiser wieder als schnelle Corona-Unterstützung an freischaffende Künstler und freiberufliche Wissenschaftler vergeben.
von Tanja Janschitz1 Minute Lesezeit (149 Wörter)
SYMBOLFOTO

“Diese Maßnahme hat sich in den vergangenen Monaten sehr bewährt und stellt eine rasche Hilfe für die vom Lockdown und den damit verbundenen Einschränkungen stark betroffenen Kunstschaffenden dar – neue Situationen erfordern eben schnelle Lösungen”, nennt Landeshauptmann Peter Kaiser den Hintergrund der erneut aufgelegten Arbeitsstipendien. Bisher wurden in den Jahren 2020 und 2021 in Summe 144 Arbeitsstipendien mit einem Gesamtvolumen von 397.440 Euro vergeben, sodass sich die Gesamtanzahl der Stipendien mit der neuerlichen Ausschreibung auf 216 und damit knapp 600.000 Euro erhöht.

2.760 Euro pro Arbeitsstipendium

Bis zum 28. Dezember 2021 können die Arbeitsstipendien beantragt werden. Die Förderhöhe pro Arbeitsstipendium beträgt wie bereits in der Vergangenheit 2.760 Euro und kann aufgeteilt auf drei oder sechs Monatsraten ausbezahlt werden. „Die erneute Ausschreibung von Arbeitsstipendien ist ein Ausdruck der Wertschätzung für die Kärntner Kulturschaffenden, denn Kunst, Kultur und Wissenschaft sind unverzichtbare Bestandteile unserer Gesellschaft“, hält Kaiser fest.

Details zum Unterstützungspaket für Kunst und Kultur

Förderungswürdig sind Kulturprojekte, einschließlich der Kunstvermittlung sowie (kultur-)wissenschaftliche Projekte bzw. Vorhaben, die sich mit der kulturellen Grundlagenforschung beschäftigen. Antragsberechtigt sind Künstler sowie Wissenschaftler, die eine entsprechende fachliche Qualifikation aufweisen und entweder in Kärnten geboren oder tätig sind bzw. deren Tätigkeit einen signifikanten Kärnten-Bezug aufweist. Die Ausschreibungs-Unterlagen sind nach Beschluss durch die Landesregierung auf der Homepage www.kulturchannel.at abrufbar.

Veröffentlicht am 25.11.2021, 06:40
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.