fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Klagenfurt > Leben Veröffentlicht am 25.11.2021, 09:55

"Orange The World"

Lindwurm wird zum Zeichen gegen Frauen­gewalt

Klagenfurt - Die UN-Kampagne “Orange The World” findet jährlich in der Zeit zwischen dem 25. November und dem 10. Dezember statt. Aus Solidarität wird der Lindwurm in Klagenfurt in diesen Tagen orange beleuchtet, um ein Zeichen gegen die Gewalt an Frauen zu setzen.
von Tanja Janschitz1 Minute Lesezeit (222 Wörter)
Als Zeichen gegen die Gewalt an Frauen wird der Lindwurm 16 Tage lang orange beleuchtet.

Die UN-Kampagne “Orange The World” findet jährlich zwischen dem 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, und dem 10. Dezember, dem Internationalen Menschenrechtstag, statt. Weltweit leuchten in diesen 16 Tagen Gebäude in Orange, um ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzen. „Als Bürgermeister der Stadt Klagenfurt stehe ich vollkommen hinter der ‚Orange The World Aktion‘! Jede Maßnahme, jedes sichtbare Zeichen gegen Gewalt an Frauen, ist wertvoll“, so Bürgermeister Christian Scheider.

“Rahmenbedingungen schaffen”

„Sieht man sich die Medienberichte dieses Jahres an, wird schnell klar, wie hoch der Bedarf an Gewaltschutzprävention wirklich ist“, betont Frauenreferentin Stadträtin Corinna Smrecnik und weiter: „Die Pandemie hat ihren Beitrag dazu geleistet, denn es gab einen sichtbaren Anstieg an häuslicher Gewalt. Wir müssen daher Rahmenbedingungen schaffen, um einerseits für Opfer Schutz und Hilfe zu gewährleisten und andererseits Öffentlichkeit und Bewusstsein zu schaffen, um das Entstehen von Gewalt bereits präventiv zu verhindern.“

Engagement in Klagenfurt

Das Projekt „Stop!- Stadtteile ohne Partnergewalt“, setzt genau hier an. Ziel ist es, das Bewusstsein für Gewaltschutz und Zivilcourage in der Bevölkerung anzuheben. Es gilt, die patriarchalen und festgefahrenen Rollenbilder aufzubrechen und zu überwinden, denn nur so kann sich etwas in der Gesellschaft verändern – nur so könne man dafür Sorge tragen, Gewalt gegen Frauen vorzubeugen.

Einrichtungen, die Zuflucht und Rat bieten:

In Klagenfurt gibt es mehrere Einrichtungen, die weiblichen Opfern von häuslicher Gewalt eine Zuflucht und Rat bieten:

  • Gewaltschutzzentrum Kärnten: T 0463 590 290
  • EqualiZ Klagenfurt: T 0463 50 88 21
  • Frauenbüro der Stadt Klagenfurt: T 0463 537 4655
  • Frauen- und Familienberatung Belladonna: T 0463 511 248
  • Frauenhaus: T 0463 44 966
  • Frauenhelpline T 0800 222 555

Aktuelle Zahlen aus der Jahresstatistik 2020

  • Beratene Personen: 1147
  • Davon Opfer von Partnergewalt: 660
  • 93 Prozent der Opfer von Partnergewalt waren Frauen.
  • Angezeigt wurden:
  • 264 Körperverletzungen
  • 172 gefährliche Drohungen
  • 42 Sexualdelikte
  • In 175 Strafverfahren wurde Prozessbegleitung durch das Gewaltschutzzentrum durchgeführt
  • 696 Betretungsverbote wurden von der Polizei dem Gewaltschutzzentrum übermittelt.
  • 161 Anträge auf einstweilige Verfügung wurden bei Gericht eingebracht.
  • Die meisten Opfer waren zwischen 30 und 40 Jahre alt.

Quelle: Gewaltschutzzentrum Kärnten

Veröffentlicht am 25.11.2021, 09:55
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.