fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Villach > Leben Veröffentlicht am 25.11.2021, 12:09

Click&collect oder zugestellt:

Villacher Bibliotheken auch im Lockdown im Einsatz

Villach - Weil im Corona-Lockdown auch Bibliotheken und Buchhandlungen geschlossen sind, liefert die Bücherei Landskron der Stadt Villach den Lesestoff jetzt vor die Haustüre. Wer will, kann vorbestellte Bücher auch selbst kontaktlos abholen. Die Alpen-Adria-Mediathek bietet ebenfalls click&collect an.
von Tanja Janschitz2 Minuten Lesezeit (348 Wörter)

Die öffentliche Bibliothek der Stadt Villach in Landskron als auch die Alpen-Adria-Mediathek setzen im aktuellen Lockdown auf noch mehr Bürgerservice: Wie bereits im Vorjahr können Leseratten ihre ausgewählten Bücher kontaktlos per click&collect selbst abholen. Die Bibliothek Landskron bietet zudem auch einen Zustellservice an. „Mit dieser Initiative wollen wir auch diesmal wieder Villacherinnen und Villacher unterstützen, die sich im Lockdown besonders einsam fühlen und denen der Lesestoff ausgegangen ist “, so Bildungsreferentin Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter- Lackner.

Online-Zugriff mit Lesekarte

Roman Huditsch, Leiter der AK-Bibliotheken verweist auf den vereinfachten Servicedienst der Alpen-Adria-Mediathek im Lockdown: „Ausgeborgte Medien werden automatisch verlängert. Während der Schließzeit fallen keine neuen Verspätungsgebühren für entliehene Medien an.“ Die Anmeldung für die Lesekarte ist ganz einfach per Online-Registrierung möglich. Während des Lockdowns fallen hierfür auch keinerlei Gebühren an. Allen Personen mit einer gültigen Lesekarte stehen unter ak.overdrive.com mehr als 35.000 aktuelle eBooks, Hörbücher und Sprachkurse zur Auswahl.

Bücher-Nachschub kommt bis vor die Haustüre

Sowohl die Bibliothek Landskron als auch die Alpen-Adria-Mediathek auf dem Kaiser-Josef-Platz sind ausgesprochen gut sortiert, bieten umfassenden Menge an Büchern, E-Books, Zeitschriften, Videos und CDs an. Dementsprechend viele Villacher aller Altersgruppen nützen regelmäßig das breite Sortiment und die kompetente Beratung. Die beiden Landskroner Bibliotheksdamen Claudia Winkler und Karoline Sternig nehmen per Telefon von Montag bis Donnerstag in der Zeit zwischen 9 Uhr und 11 Uhr oder auch per E-Mail Bücherwünsche entgegen und beraten natürlich auch gern, wie halt in Nicht-Corona-Zeiten. Dann stecken sie die gewünschten Exemplare in ein Sackerl und lassen es bis vor die Haustüre der oft schon sehnsüchtig wartenden Leseratten liefern. Dort wird der Sack voll spannender Leseabenteuer nach vereinbarter Frist dann auch wieder abgeholt.

„Wir kennen die Literaturwünsche vieler unserer Kundinnen und Kunden,“ erklären die beiden engagierten Bibliothekarinnen. „Und der Service kommt sehr gut an! Wir freuen uns, wenn wir mithelfen können, für Unterhaltung, Aufmunterung und Zerstreuung in dieser für alle schwierigen Zeit zu sorgen.“

Veröffentlicht am 25.11.2021, 12:09
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.