fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Klagenfurt > Sport Veröffentlicht am 25.11.2021, 15:19

Auswärtsspiel

Rotjacken duellieren sich mit den Dornbirn Bulldogs

Klagenfurt - Nach dem Achtelfinal-Aus in der Champions Hockey League kehrt der EC-KAC am morgigen Freitag mit dem Auswärtsspiel bei den Dornbirn Bulldogs in den Spielbetrieb in der bet-at-home ICE Hockey League zurück. Spielbeginn ist um 19.15 Uhr.
von Tanja Janschitz2 Minuten Lesezeit (333 Wörter)
SYMBOLFOTO

Am Dienstag mussten die Rotjacken das Saisonende in der Champions Hockey League hinnehmen, nach dem überragenden 4:0-Heimerfolg gegen den Leksands IF unterlagen sie im Rückspiel in Schweden am Dienstag mit 1:8. In der ICE-Tabelle liegen die Klagenfurter aktuell auf Rang sieben, in 19 Partien sammelten sie bislang 30 Zähler – so wenige, wie seit der Saison 2016/17 nicht mehr. Am morgigen Freitag steht für die Rotjacken nun ein Auswärtsspiel bei den Dornbirn Bulldogs an.

Bulldogs mussten zehn Niederlagen am Stück hinnehmen

Die Dornbirn Bulldogs durchleben aktuell ebenfalls eine schwierige Phase. Sie mussten seit dem Auswärtssieg beim HCB Südtirol Mitte Oktober zehn Niederlagen am Stück hinnehmen und sammelten in diesem Zeitraum nur drei von 30 möglichen Zählern. Dementsprechend rutschten die Vorarlberger in der Tabelle bis auf den vorletzten Platz ab. Der DEC und die Rotjacken trafen im Saisonverlauf bislang zweimal aufeinander, jeweils setzte sich die gastgebende Mannschaft nach Überstunden durch: Dornbirn siegte mit 2:1 nach Penaltyschießen, Klagenfurt mit 4:3 nach Verlängerung.

Liste an Ausfällen wird nicht kürzer

In der Begegnung müssen die Rotjacken verletzungs- und krankheitsbedingt gleich zwölf Akteure vorgeben. Die lange Liste an Ausfällen wird nicht kürzer: Jakob Holzer, Andrej Tavželj, Johannes Bischofberger, Samuel Witting und Matt Fraser sowie die Langzeitverletzten Kele Steffler, Paul Postma, Nick Petersen und Dennis Sticha stehen auch weiterhin nicht zur Verfügung. Gleiches gilt für die Nachrück-Kandidaten aus dem Future Team, Maximilian Theirich und Jannik Fröwis, die aktuell beide erkrankt sind. Ebenfalls nicht mit dabei ist zudem Verteidiger Niklas Würschl, der nach seinem Kniecheck gegen Vladimír Oščádal im Heimspiel gegen Znojmo für eine Partie gesperrt wurde.

KAC-Verteidiger David Maier freut sich nichtsdestotrotz auf die bevorstehende Herausforderung: „Aktuell läuft es für den DEC nicht sonderlich gut, daher werden sie sicher alles daransetzen, dass sie uns schlagen und so wieder auf den Erfolgsweg zurückkommen. Dementsprechend müssen wir bereit sein und über die vollen 60 Minuten gutes Eishockey spielen.“

Veröffentlicht am 25.11.2021, 15:19
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.