fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Graz Veröffentlicht am 30.11.2021, 22:01

bet-at-home ICE Hockey League

Graz99ers: 2:7-Niederlage beim Tabellen­führer

Graz/Ljubljana - Die Graz99ers mussten heute zum Tabellenführer nach Ljubljana reisen und sich dort einer großen Herausforderung stellen. Die Grazer wollten auch bei den Slowenen punkten, gerieten aber bald ins Hintertreffen: Endstand: 7:2 für Laibach.
von Nina Käfel2 Minuten Lesezeit (284 Wörter)

Zweimal standen sich die beiden Teams in dieser Saison bereits gegenüber und Laibach konnte die Duelle für sich entscheiden. In Slowenien unterlagen die 99ers mit 2:5 und im Merkur Eisstadion setzte es eine 3:6 Niederlage. Bei den Grazer fehlten mit Mike Zalewski und Michael Schiechl noch zwei Spieler.

Erstes Drittel

Die Grazer fanden nach einigen Minuten schließlich in die Partie und hatten auch eine Torchance, diese war jedoch zu ungefährlich. So machten die Tabellenführer durch Pance in der 12. Minute das 1:0. Den 99ers fiel keine Reaktion auf die Führung der Slowenen ein und so klingelte es nach wenigen Minuten erneut im Grazer Tor: Tomazevic traf zum 2:0 für Ljubljana. Mit diesem Stand ging es auch in die erste Pause.

Zweites Drittel

Schon nach einer Minute im zweiten Spieldrittel überraschten die Laibacher die 99ers mit dem nächsten erfolgreichen Angriff. Lecler verwertete seinen Schuss und erzielte die 3:0-Führung (21. Minute). Der nächste Treffer für Olimpija gelang dann Simsic in der 30. Minute der Partie – 4:0 für die Hausherren. Doch die Grazer wachten nach diesem Schock auf und trafen endlich ins slowenische Tor: Boivin erzielte das 4:1 (31. Minute). Der Auftrieb, den die Grazer im Anschluss verspürten, wurde jedoch von Ljubljana sogleich wieder zunichte gemacht. In der torreichen Partie machte Tomazevic in Minute 33 seinen zweiten Treffer – 5:1.

Drittes Drittel

Die Laibacher hörten trotz der bereits hohen Führung nicht auf und erzielten in der 44. Minute durch Piche das 6:1. Doch die Grazer zeigten Kampfgeist und gaben nicht auf: 2:6 durch Pfeffer (48. Minute). Der Torreigen der Slowenen nahm hingegen kein Ende: Piche traf zum zweiten Mal an diesem Abend und machte das 7:2 für den Tabellenführer (54. Minute), welches auch den Endstand darstellen sollte.

Veröffentlicht am 30.11.2021, 22:01
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.