fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Graz Veröffentlicht am 08.12.2021, 11:42

Die Debatte sei zu emotional

Ärztekammer will Haus­ärzte in Impf­pflicht-Debatte ent­lasten: "Druck ist zu hoch"

Graz/Steiermark - Die österreichische Ärztekammer fordert von der Bundesregierung, dass die Untersuchungen zur Impftauglichkeit bezüglich einer Corona-Impfpflicht ab Februar 2022 in die Hände der Amtsärzte gegeben werden soll. Die Debatte sei zu emotional und der Druck auf die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte dementsprechend zu hoch, ist man sich sicher.
von Phillip Plattner1 Minute Lesezeit (186 Wörter)
SYMBOLFOTO

Angstmache und gezielte Desinformation der Bevölkerung rund um das Thema COVID-Impfpflicht würden derzeit keinen normalen und gewohnten Umgang mit Impftauglichkeitsattesten zulassen, hält Thomas Szekeres, Präsident der Österreichischen Ärztekammer, fest. “Daher gehört die Ausstellung von Impfbefreiungsattesten in die Hände von Amtsärzten.” Denkbar sei auch, dass die entsprechenden Atteste vom kontrollärztlichen Dienst der Sozialversicherungsträger, wie von Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer gefordert, ausgestellt werden. Das Gesundheitsministerium sei nun gefordert, dies im Gesetzesentwurf entsprechend zu berücksichtigen, so Szekeres.

“Niedergelassene Ärzte zu stark unter Druck”

“Die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte geraten leider in der aktuellen Situation rund um die emotionale Diskussion zur Impfpflicht stark unter Druck – die Aggressivität wird durch bestimmte politische Gruppierungen auch noch befeuert. Daher ist es wichtig, diesen Druck herauszunehmen”, ist sich auch Johannes Steinhart, Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer und Bundeskurienobmann der niedergelassenen Ärzte, sicher. Er verweist auf das Beispiel der Führerscheinuntersuchungen, welche im Regelfall auch vom Amtsarzt durchgeführt werden würden. “Daher gehören auch die Impfbefreiungsatteste im Zusammenhang mit der bevorstehenden Impfpflicht in den Zuständigkeitsbereich öffentlicher Stellen”, meint Steinhart abschließend.

Veröffentlicht am 08.12.2021, 11:42
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.