fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Graz Veröffentlicht am 10.12.2021, 07:05

Am Freiheitsplatz

Bei eisiger Kälte: Grazer Aktivisten setzen Zeichen für Menschen auf der Flucht

Graz - "Wochenende für Moria" lädt zum heutigen Tag der Menschenrechte, 10. Dezember, zu einer Kundgebung für Menschen auf der Flucht ein. Schon gegen 6.30 Uhr versammelten sich die Teilnehmer am Freiheitsplatz. Auch 5 Minuten war für euch vor Ort.
von Anja Mandler1 Minute Lesezeit (159 Wörter)
Schon gegen 6.30 Uhr versammelten sich die Teilnehmer am Freiheitsplatz. Einige übernachteten sogar am Vortag in Zelten dort.

“Steht mit uns am Tag der Menschenrechte auf und lasst uns gemeinsames ein friedliches und verbindliches Zeichen setzen”, so lautete die Einladung der Organisation “Wochenende für Moria Graz” in den Sozialen Medien. Bereits gegen 6.30 Uhr versammelten sich rund 70 Aktivisten am heutigen Tag der Menschenrechte, dem 10. Dezember, am Freiheitsplatz in Graz. Rund 20 Menschen schlugen bereits am Vortag ihre Zelte dort auf – trotz eisiger Temperaturen.

Ein Zeichen für Menschen auf der Flucht

“Wir fordern die politischen Entscheidungsträger*innen in der EU und in Österreich auf, ihrem Auftrag für eine menschenrechtsbasierte Flüchtlings- und Asylpolitik endlich nachzukommen”, teilt die Organisation mit. Mit der Kundgebung am Freiheitsplatz wollen sie dafür ein Zeichen setzen.

Kundgebung am Freiheitsplatz

Die Kundgebung selbst begann gegen 6.30 Uhr mit “feldstellen” – einem solidarischen Feld der Vielen. Anschließend gab es diverse Rede- und Musikbeiträge. Die Teilnehmer hielten dabei Teelichter in den Händen. Alle Teilnehmer trugen Masken. Die Veranstaltung verlief sehr friedlich.

Veröffentlicht am 10.12.2021, 07:05
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt Graz
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.