fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Graz Veröffentlicht am 19.12.2021, 16:36

Grazer Institut für Weltraumforschung feiert 50. Geburtstag

Center of Science Activities startet mit „MISSION POSSIBLE!“ in den Weltraum

Graz - Graz greift seit 50 Jahren nach den Sternen: Dieser Tatsache widmet sich eine neue Ausstellung im Joanneumsviertel.
von Anja Mandler2 Minuten Lesezeit (272 Wörter)
örg Ehtreiber (Intendant FRida & freD), Christiane Helling (Direktorin des IWF), Bettina Deutsch-Dabernig (Kuratorin), Werner Magnes (stv. Direktor IWF) v.l.n.r.

Das CoSA – Center of Science Activities freut sich über eine besondere Kooperation: Das Grazer Institut für Weltraumforschung (IWF), das mit rund 100 Mitarbeiter*innen aus zwanzig Nationen eines der größten Institute der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) ist, feiert seinen 50. Geburtstag. Das IWF setzte darum die Initiative zur Entwicklung einer außergewöhnlichen Sonderausstellung im CoSA – Center of Science Activities durch FRida & freD – Das Grazer Kindermuseum. Zu sehen ist die Ausstellung MISSION POSSIBLE! bis September 2022 im Joanneumsviertel.

„Hier trifft Geschichte auf Gegenwart und Zukunft”

Die Ausstellung MISSION POSSIBLE!, eine Kooperation von IWF, CoSA – Center of Science Activities und FRida & freD, gibt Einblicke in die komplexe und spannende Arbeit des Instituts für Weltraumforschung. Das IWF ist derzeit an 20 internationalen Weltraummissionen beteiligt, die von der Europäischen Weltraumorganisation ESA, der NASA oder nationalen Weltraumagenturen in Japan, Russland, China und Südkorea geleitet werden. Dafür entwickelt und baut es weltraumtaugliche Geräte, mit denen es misst, analysiert und interpretiert, was sich hoch über unseren Köpfen abspielt. Die Missionen reichen von Satellitenflotten im erdnahen Weltraum über die Sonnenbeobachtung bis zur Erforschung von Planeten innerhalb und außerhalb unseres Sonnensystems. Am Observatorium Lustbühel betreibt das IWF eine Satelliten-Laserstation, die zu den besten der Welt zählt. Die IWF-Direktorin Christiane Helling freut sich ganz besonders, die Forschungsarbeit des Instituts der letzten 50 Jahre den Besucher*innen von MISSION POSSIBLE! in diesem außergewöhnlichen Rahmen zu präsentieren: „Hier trifft Geschichte auf Gegenwart und Zukunft, Forschung auf Kunst, Realität auf Science-Fiction. Es sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. “

Veröffentlicht am 19.12.2021, 16:36
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt Graz
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.