fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Klagenfurt > Leben Veröffentlicht am 11.01.2022, 08:05

Bei Facebook-Befragung

Schleppe Alm stößt auf große Zu­stimmung: Wieder­belebung soll aus­gelotet werden

Schleppe Alm - Auf großes Interesse stößt eine Facebook-Befragung der Stadt Klagenfurt zur Zukunft der "Schleppe Alm". Mehr als 1.250 Personen haben innerhalb von zwei Tagen bereits auf das Posting reagiert. Die Stadt wird nun die Möglichkeiten ausloten, ob das ehemalige Skigebiet wiederbelebt werden kann.
von Phillip Plattner1 Minute Lesezeit (218 Wörter)
Die Schleppe Alm erfreut sich stets großer Beliebtheit, wie hier am 22. Jänner 1998.

Bereits seit Jahren überlegt man, das Skigebiet auf der Schleppe Alm wiederzubeleben. Schließlich erfreute sich der Klagenfurter Hausberg stets großer Beliebtheit. Allerdings wären dafür auch erhebliche Investitionen in Infrastruktur und den laufenden Betrieb notwendig. Mit einem Verlust von jährlich mindestens 100.000 Euro ist durchaus zu rechnen.

“Schleppe Alm bewegt nach wie vor”

Am verlängerten Wochenende gab es daher von der Stadt eine Facebook-Befragung zu dem Thema. Die Rückmeldung darauf zeigte deutlich: Die Schleppe Alm bewegt nach wie vor die Menschen in Klagenfurt und Umgebung. “Die Vielzahl der Rückmeldungen zeigt, dass dieses Thema viele Menschen beschäftigt und wir uns daher weiterhin mit der Schleppe Alm befassen werden. Es gab wesentliche Argumente für – und auch gegen eine Wiederbelebung”, meint Bürgermeister Christian Scheider (Team Kärnten). Unter anderem soll nun geprüft werden, ob eine sanfte Wiederbelebung der Schleppe Alm unter Berücksichtigung der finanziellen Situation der Stadt vertretbar und machbar sei.

FPÖ verbucht Befragung als eigenen Erfolg

Auch die FPÖ wäre für eine Wiederbelebung der Schleppe. Mehr noch: Man habe in der letzten Gemeinderatssitzung einen selbständigen Antrag zum Betrieb eines Skiliftes auf der Schleppe Alm “oder auf einem vergleichbaren Hang in Klagenfurt” eingebracht. Dieser Antrag habe nun scheinbar Wirkung gezeigt, zeigt sich Gemeinderat Andreas Skorianz zufrieden.

Veröffentlicht am 11.01.2022, 08:05
Artikel-UPDATE am 11.01.2022, 14:41
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.