fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Kärnten > Aktuell Veröffentlicht am 13.01.2022, 12:44

Am Mittwoch

Betrüger schickten Erpresser-Mail an Villacherin

Villach - Betrüger gaukelten einer 57-jährigen Villacherin vor, dass ihre Mailadresse gehackt wurde. Im Zuge dessen forderten sie 1.300 Euro von ihr, ansonsten würden sie sämtliche Daten veröffentlichen.
von Tanja Janschitz1 Minute Lesezeit (88 Wörter)
SYMBOLFOTO

Die 57-jährige Frau erhielt um 2 Uhr früh eine Nachricht von ihrer eigenen Mailadresse. In dieser wurde ihr mitgeteilt, dass ihr Account gehackt wurde. Der Betrüger gab an, er habe nun vollständigen Zugriff auf ihre Daten, Nachrichten, Korrespondenzen sowie auf die Funktion der Kamera und des Mikrophones ihres Computers.

Villacherin handelte richtig

Die Frau wurde aufgefordert binnen 48 Stunden 1.300 Euro an eine Bitcoin Adresse zu überweisen, ansonsten würde der Unbekannte sämtliche Daten veröffentlicht. Die Dame überwies den geforderten Betrag nicht und erstattete Anzeige.

Veröffentlicht am 13.01.2022, 12:44
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.