fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Villach > Aktuell Veröffentlicht am 14.01.2022, 05:56

Mann schwer verletzt

Frontal-Crash: Alko­lenker knallte in Gegen­verkehr

Rosental Bundesstraße - Ein schwerer Unfall ereignete sich am Donnerstagabend auf der B 85 Rosental Bundesstraße. Ein Alkolenker kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Autofahrer.
von Tanja Janschitz1 Minute Lesezeit (192 Wörter)

Ein 62-jähriger Autofahrer aus dem Bezirk Villach-Land war am Donnerstagabend auf der B 85 Rosental Bundesstraße in Richtung Winkl unterwegs. Unmittelbar unter der Autobahnbrücke der A 11 geriet er aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden 43-jährigen Autofahrer aus dem Bezirk Klagenfurt-Land.

Wagen fing Feuer

Unfallzeugen bargen den 43-Jährigen aus seinem schwer beschädigten Wagen. Der 62-Jährige konnte sich selbst aus seinem Auto befreien, welches kurz darauf Feuer fing. Der Fahrzeugbrand wurde von den Freiwilligen Feuerwehren St. Jakob, Rosegg, Maria Elend und Dolintschach gelöscht.

Flugrettung flog Schwerverletzten ins Klinikum

Der schwer verletzte 43-Jährige wurde währenddessen mit dem Rettungshubschrauber RK 1 in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert. „In solchen Fällen zeigt sich einmal mehr, wie wichtig es ist, dass schnelle notfallmedizinische Hilfe aus der Luft auch bei Nacht zur Verfügung steht“, betont ARA-Geschäftsführer Thomas Jank.

Alkotest verlief positiv

Für den 62-Jährigen ging es ins LKH Villach. Ein bei ihm durchgeführter Alkotest verlief positiv. Ihm wurde der Führerschein abgenommen. Die B 85 war während der Unfallaufnahme sowie den Aufräumarbeiten für den gesamten Verkehr gesperrt.

Veröffentlicht am 14.01.2022, 05:56
Artikel-UPDATE am 14.01.2022, 08:41
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.