fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Kärnten > Leben Veröffentlicht am 14.01.2022, 10:09

"Omikron-Variante unberechenbar"

St. Veiter Neujahrs­konzert findet erst im April statt

St. Veit an der Glan - Das Neujahrskonzert der Herzogstadt war am 23. Januar in der Blumenhalle geplant. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation muss das Event auf 3. April verschoben werden.
von Tanja Janschitz1 Minute Lesezeit (117 Wörter)

Die Pandemie macht es noch immer zu schwierig, eine Großveranstaltung wie das St. Veiter Neujahrskonzert durchzuführen. Musikbegeisterte müssen sich noch bis 3. April gedulden, ehe sie den Klängen der Konzertvereinigung Kärnten lauschen können. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

An Verschiebung führt kein Weg vorbei

Bürgermeister Martin Kulmer ist es nicht leichtgefallen, die Entscheidung gegen die Durchführung zu treffen: „Die grassierende Omikron-Variante ist unberechenbar. Wir als Stadt haben eine besondere Fürsorgepflicht gegenüber unseren Bürgerinnen und Bürgern.“ An der Verschiebung führe aufgrund der aktuellen Prognosen kein Weg vorbei – zum Wohl des Publikums, der Musiker und aller Menschen, die am Gelingen des Neujahrskonzertes beteiligt sind.

Veröffentlicht am 14.01.2022, 10:09
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.