fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Kärnten > Wirtschaft Veröffentlicht am 14.01.2022, 10:52

Leaderprojekt:

"Weg der Juwele" in Raden­thein wird mit 90.000 Euro ge­fördert

Döbriach & Radenthein - Der „Weg der Juwele“ verbindet Döbriach am Millstätter See mit der Granatstadt Radenthein und führt an etlichen Ausflugszielen vorbei. Mit einem Leader-Projekt sollen nun eine gegenseitige Bewerbung der einzelnen Attraktionen sowie ein gemeinsamer Auftritt und gemeinsame Produkte gefördert werden.
von Tanja Janschitz1 Minute Lesezeit (132 Wörter)
v.l.n.r.: Landesrat Martin Gruber, Granatium-Geschäftsführerin Bettina Golob, 2. Vizebürgermeisterin Melanie Golob und Bürgermeister Michael Maier

„Durch die regionale Zusammenarbeit und die Bündelung der unterschiedlichen Angebote attraktivieren wir das Freizeiterlebnis für Einheimische wie Gäste und stärken die Region damit nachhaltig. Zudem fördern wir mit Projekten wie diesem die regionale Wirtschaft und steigern dadurch die Lebensqualität im Ländlichen Raum“, betonte Landesrat Martin Gruber (ÖVP) bei der Übergabe der Leader-Förderzusage von knapp 90.000 Euro. Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf über 220.000 Euro.

Soll 2022 realisiert werden

Im Rahmen des Projekts sind eine Magnesitausstellung sowie die Einführung eines Rätselpasses geplant. Ein Audioguide im Granatium sowie ein Mixed-Media-Guide entlang des Weges sollen wichtige Informationen für Besucher bereithalten – zudem werden vereinzelte Foto-Points die Attraktivität des Weges steigern und die Aufmerksamkeit auf das vielfältige Angebot erhöhen. Das Projekt soll 2022 realisiert werden.

Veröffentlicht am 14.01.2022, 10:52
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.