fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Graz Veröffentlicht am 15.01.2022, 06:51

BirdLife-Zählung zeigt:

Diese Vögel flattern am häufigsten durch die streirischen Gärten

Graz/Steiermark - Auch heuer nahmen wieder tausende Vogelfreunde aus ganz Österreich an der Wintervogelzählung der Schutzorganisation BirdLife teil. Allein in der Steiermark haben 3.859 Teilnehmer mehr als 113.000 Vögel gezählt.
von Redaktion1 Minute Lesezeit (180 Wörter)

Die vorläufige Bilanz der BirdLife-Vogelzählung zeigt, dass sich auch heuer wieder tausende Österreicherinnen und Österreicher an der “Stunde der Wintervögel” beteiligt haben. Zwischen dem 6. und 9. Jänner konnten Interessierte Vögel an der eigenen Futterstelle, im Garten, Park oder am Balkon zählen und an die Schutzorganisation melden – wir haben berichtet. Allein in der Steiermark haben 3.859 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei insgesamt 113.723 Vögel gezählt. Und hierbei handelt es sich noch nicht um das Endergebnis. Die finale Auswertung aller Meldungen wird am 24. Jänner 2022 erwartet.

Feldsperling hat die Nase vorne

Dennoch zeichnet sich bereits jetzt ab, dass der Feldsperling im südlichsten Bundesland die Nase vorne hatte. Er wurde in 50,6 Prozent der steirischen Gärten beobachtet. Platz 2 belegt derzeit die Kohlmeise und auf dem dritten Platz ist der Spatz mit insgesamt 14.481 Sichtungen. Im Vergleich zum Vorjahr hat es vor allem bei den Kohlmeisen und Amseln einen starken Zuwachs gegeben. Sie wurden in der Steiermark über 10 Prozent häufiger, als 2021 beobachtet. Nur sehr selten wurden hingegen der Seidenschwanz, die Gebirgsstelze und der Grauspecht in der Steiermark gesichtet.

Veröffentlicht am 15.01.2022, 06:51
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.