fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Graz Veröffentlicht am 15.08.2022, 17:00

Bitte um Spenden

Gnadenhof droht Zwangs­räumung: "Über 100 Tiere würden ihr Zuhause verlieren"

Steiermark/Wildon - Triste Stimmung am Pferdegnadenhof Edelweiss: Das Geld reicht nicht und im schlimmsten Fall verlieren mehr als 100 Tiere ihr Zuhause. Die Mitarbeiter und Gründer Emanuel Wenk hoffen nun auf Spenden.
von Carolina Kucher2 Minuten Lesezeit (305 Wörter)

Der Gnadenhof wurde 2010 gegründet, befindet sich seit 2016 in Wildron in der Steiermark und lebt seitdem von freiwilligen Spenden. “Wir haben für unsere Gäste am Hof auch ein Besucher-Lokal in dem wir vegane Essen, Getränke und Mehlspeisen bieten. Man zahlt dafür lediglich eine freiwillige Spende”, erklärt der Hofgründer, der das ganze Herzensprojekt aus reinem Idealismus führt. Früher gaben die Gäste laut Wenk rund 30 Euro Spenden pro Person für Besuch, Speis und Trank. “Seit Corona gibt es aber ein neues Phänomen: Manche kommen und geben dann insgesamt 10 Euro oder weniger. Da bleiben wir allein schon auf den Materialkosten sitzen”. Früher haben wir mit 50 Besuchern mehr eingenommen als heute mit 200.

Ein Berg voll Schulden

Im Moment sitzt der Gnadenhof auf rund 37.000 Euro Schulden. Das liegt an mehreren Faktoren: Zum einen fordert der Pächter nun Schulden ein, die bis ins Jahr 2016 zurückliegen – und das binnen zwei Wochen. Außerdem konnte der Gnadenhof seit Mai seine Verpflichtungen gegenüber dem Verpächter nicht mehr einhalten. “Das ist passiert, weil wir zu wenig Mitarbeiter haben und deshalb die Besuche einschränken mussten”, erklärt Wenk. “Meine Mitarbeiter und ich arbeiten alle nebenbei in einem Vollzeitjob. Hin und wieder haben wir Hilfe von Tavel & Work-Mitarbeitern, aber gerade in der Urlaubszeit ist es äußerst schwierig alles am Laufen zu halten”.

Hoffen auf das Herz der Tierfreunde

Unglückliche Umstände führen nun dazu, dass das Geld binnen zwei Wochen auf das Konto des Pächters fließen muss. Anderenfalls könnten über 100 Tiere ihr zu Hause verlieren. Pferde, Kühe, Hühner, Schweine, Schafe und Ziegen bis hin zu Katzen und Hunden. “Unsere letzte Chance ist, um Spenden zu bitten und auf das Herz der Tierfreunde zu hoffen”, so der Gnadenhofgründer abschließend.

Spendenkonto Pferdegnadehof Edelweiss

 
Steiermärkische Sparkasse
Kennwort ; Delogierung Aufhalten
BIC: STSPAT2GXXX
IBAN: AT64 2081 5000 0687 6478

Veröffentlicht am 15.08.2022, 17:00
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt Graz
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.