Skip to content
/ ©Fotomontage: 5min.at & Danny Skorpion

Nach Unwettern: Sperrmüll-Aktion der Stadt Klagenfurt wird fortgesetzt

Von 23. August bis 6. September können sich vom Hochwasser betroffene Bürger der Stadt Klagenfurt bei der Abteilung Entsorgung melden. Termine für eine kostenlose Sperrmüllabholung werden dann individuell vergeben.

von Redaktion 5 Minuten
1 Minute Lesezeit(169 Wörter)

Noch immer sind viele vom Hochwasser betroffenen Bürger mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Die Stadt hat bereits mehrere, kostenlose Abgabemöglichkeiten für Sperrmüll angeboten. Da der Bedarf nach wie vor gegeben ist, wird die Sperrmüllaktion für Hochwassergeschädigte verlängert. “Viele Bürger sind nach den Wassermassen noch immer damit beschäftigt, Hausrat, Elektroschrott und Sperrmüll aus den überschwemmten Kellern zu entsorgen. Daher ist es für uns als Stadt selbstverständlich, unsere Hilfe anzubieten”, erklärt Bürgermeister Christian Scheider.

Gewerbebetriebe sind von Aktion ausgenommen

Von 23. August bis 6. September können sich die betroffenen Bürger bei der Abteilung Entsorgung für eine kostenlose Sperrmüllentsorgung melden. Die Termine für die Abholung werden dann individuell vergeben. Melden können sich Betroffene telefonisch unter 0463 537-3345, 0463 537-3584 oder 0463 537-3585. Von der Aktion ausgenommen sind Gewerbebetriebe. Knapp 15.000 Haushalte sind in Klagenfurt vom Hochwasser betroffen. Verschiedene Unterstützungsangebote werden zudem auf der Homepage der Stadt aufgelistet.

Sperrmüllentsorgung:

  • Wann: Von 23. August bis 6. September
  • Wo: telefonisch bei der Abteilung Entsorgung
  • Wie: Unter 0463 537-3345, 0463 537-3584 oder 0463 537-3585

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes