Skip to content

Langes Warten auf 60-Euro-Bonus: Wann kommt das Geld endlich?

Wie auf heißen Kohlen sitzen derzeit viele Familien. Einkommensschwachen Haushalten wurde nämlich seit Juli ein 60-Euro-Bonus pro Kind und Monat versprochen. Laut letztem Stand sollten die Auszahlungen im September beginnen, rückw

von Redaktion 5 Minuten
2 Minuten Lesezeit(300 Wörter)

“Bis heute wurde der Kinderbonus nicht ausbezahlt, wieso?”, “Ich habe das Geld noch immer nicht bekommen, wann kommt es?” – Anfragen dieser Art erreichen derzeit immer wieder die 5 Minuten-Redaktion. Seit Monaten warten Familien auf den 60-Euro-Bonus für einkommensschwache Haushalte mit Kind. Eigentlich hätten die monatlichen 60 Euro schon ab Juli ausbezahlt werden sollen. Vor etwa zwei Wochen hieß es schließlich, der “Kinderbonus” würde ab September rückwirkend ausgezahlt werden – demnach stehen den einkommensschwachen Familien nun 180 Euro zu. Bis jetzt hat aber kaum einer das Geld auf dem Konto.

Darum geht es:

  • Bis Ende 2024 gibt es für zahlreiche Menschen in Österreich pro Kind 60 Euro pro Monat – macht insgesamt über 1.000 Euro pro Kind.

  • Ab 18. September, sollen die ersten Beträge auf die Konten eingehen.

Wann kommt das Geld endlich? 

Die Familien sitzen derzeit auf heißen Kohlen, gespannt wird auf das Geld gewartet. Aber warum verzögert sich die Auszahlung so? Wie “Finanz.at” exklusiv berichtet, sind die einzelnen Bundesländer zuständig für die Auszahlung des monatlichen 60-Euro-Bonus. Nun aber wartete man in den Ländern wiederum auf den Erlass des Sozialministeriums. Auf Nachfrage von “Finanz.at”, teilte das Land Kärnten mit, dass jener Erlass am 25. August eingelangt ist. Das mit den Auszahlungen an die Kärntner Familien verzögert sich dennoch etwas: Nächste Woche, also ab 18. September, sollen die ersten Beträge auf die Konten eingehen. Bis Ende September sollen dann alle Auszahlungen schlussendlich abgewickelt worden sein. Es ist also noch etwas Geduld erforderlich.

Alles rund um den Bonus

Bis Ende 2024 gibt es für zahlreiche Menschen in Österreich pro Kind 60 Euro pro Monat – macht insgesamt über 1.000 Euro pro Kind. Zu den Bezugsberechtigten zählen dabei jene Personen, die Arbeitslosengeld, Notstandshilfe, Sozialhilfe und eine Ausgleichszulage erhalten. Auch Alleinverdiener, die weniger als 2.000 Euro brutto monatlich verdienen, bekommen das Geld pro Kind – selbst wenn sie keine der Leistungen erhalten. Bezieht man Sozialhilfe, bekommt man das Geld ebenfalls – allerdings “nur” bis Ende 2023.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 15.09.2023 um 08:53 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes