Skip to content
/ ©Felizian Krenn / 5 Minuten

Leichter Anstieg bei Arbeitslosig­keit bemerkbar

Trotz gedämpfter Konjunkturaussichten hält sich der Arbeitsmarkt in Kärnten weiterhin stabil auf dem guten Niveau des Vorjahres. Es gibt ein Plus von 69 arbeitslosen Personen (+0,5 Prozent).

von Redaktion 5 Minuten
1 Minute Lesezeit(139 Wörter)

Die Zunahme in Kärnten im September ist auf Männer zurückzuführen, vor allem in den Branchen Bau und Hilfsberufe. Trotz Abnahme bei den offenen Stellen (-14,2 Prozent) bietet der Arbeitsmarkt nach wie vor gute Chancen: Im Bereich Metall/Elektro etwa stehen 761 vorgemerkten Arbeitsuchenden 1.765 offene Stellen gegenüber.

„Maßnahmen erweisen sich als hilfreich“

„Erfreulich ist die Zunahme bei den Lehrstellensuchenden um 16,4 Prozent, wobei der Metall-/Elektrobereich stark gefragt ist. Von der Nachfrage nach Arbeitskräften haben zuletzt vor allem über 50-Jährige (-5,3% bzw. -294) und Langzeitarbeitslose (-15,9% bzw. -453, über ein Jahr vorgemerkt) profitieren können. Hier erweisen sich unsere Maßnahmen, die wir gemeinsam mit dem Land Kärnten speziell für diese Zielgruppen umsetzen, als sehr hilfreich“, sagt Mag. Peter Wedenig, Geschäftsführer AMS Kärnten.

Foto von 5min.at: Die AMS Statistik zum September 2023
©Screenshot AMS Kärnten
Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 03.10.2023 um 12:24 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes