Skip to content
/ ©Irina Schmidt-stock.adobe.com

Mehr als 45.500 Kinder holten Schulstart-Gutscheine ab 

Positive Bilanz der Aktion “Schulstartklar!” des Sozialministeriums: Mehr als 45.500 Kinder und Jugendliche aus armutsgefährdeten Familien haben heuer die Gutscheine zum Schulstart in Anspruch genommen.

von Tanja Janschitz
Tanja Janschitz Onlineredaktion 5min.at
2 Minuten Lesezeit(287 Wörter)

Rund 48.000 Kinder, Jugendliche und Lehrlinge aus Familien, die Sozialhilfe oder Mindestsicherung beziehen, hatten heuer Anspruch auf die Gutscheine der Aktion “Schulstartklar!”. Mehr als 45.500 von ihnen haben die Gutscheine bei den österreichweit 72 Abholstellen der Volkshilfe Solidarität und ihren Partnerorganisationen abgeholt. Sie können die Gutscheine noch bis 14. Oktober 2023 bei zwei großen, österreichweiten Schulartikelhändlern einlösen. 

Auf 150 Euro erhöht

Aufgrund der hohen Preissteigerungen wurde die Aktion für die anspruchsberechtigten Familien heuer deutlich erweitert. Der Wert wurde auf 150 Euro erhöht. Zusätzlich werden auch für das Sommersemester Gutscheine im Wert von 150 Euro ausgegeben. “Die Besorgungen für den Schulstart ihrer Kinder stellen Familien mit geringem Einkommen jedes Jahr vor große Herausforderungen. Dass 95 Prozent der Gutscheine auch abgeholt wurden, zeigt, wie hoch der Unterstützungsbedarf wegen der aktuellen Preissteigerungen ist. Ich freue mich, dass wir mit der Ausweitung der Aktion vielen Familien die Sorge vor dem Schulstart nehmen konnten”, ist sich Sozialminister Johannes Rauch (GRÜNE) sicher.

Ein Bild auf 5min.at zeigt Bundesminister Johannes Rauch.
©BKA / Florian Schrötter
Sozialminister Johannes Rauch

14 Millionen Euro zur Verfügung gestellt

Für die Aktion werden ab diesem Jahr jährlich rund 14 Millionen Euro zur Verfügung gestellt – 9 Millionen Euro mehr als bisher. Finanziert werden sie aus Mitteln des Sozialministeriums und des Europäischen Sozialfonds Plus (ESF+). „Wenn wir uns die Daten der Statistik Austria ansehen, sehen wir auch bei Schulsachen Preissteigerungen gegenüber dem Vorjahr im zweistelligen Bereich. Die hohe Nachfrage spiegelt also auch die finanzielle Mehrbelastung der Familien wider. Umso wichtiger die konkrete Unterstützung, die mit der Schulstartaktion geleistet wird“, so Judith Ranftler, Leiterin des Bereichs „Kinderarmut Abschaffen“ bei der Volkshilfe, welche im Auftrag des Sozialministeriums die Verteilung der Gutscheine in den Abholstellen der Volkshilfe und ihrer Partnerorganisationen österreichweit koordiniert hat.

Über die Aktion “Schulstartklar!”

Bereits seit 2015 unterstützt das Sozialministerium mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union Bezieher der Sozialhilfe bzw. Mindestsicherung mit Kindern zum Schulstart im Herbst. Bis 2021 wurden beim “Schulstartpaket“ Warenpakete mit Schulartikeln ausgegeben. Insgesamt 300.000 Schulstartpakete wurden im Rahmen dieser Aktion verteilt. Seit vergangenem Jahr erhalten anspruchsberechtigte Familien über die Aktion “Schulstartklar!” Gutscheine, die bei zwei großen, österreichweit tätigen Schulartikelhändlern eingelöst werden können.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes