Skip to content
/ ©HFW Villach

Im Einsatz für Vierbeiner: Feuerwehr rüstet mit Sauerstoff-Masken auf

Die Hauptfeuerwache Villach ist ein Tierliebhaber. Bereits im heurigen Jahr konnten durch die Florianis 50 Tiere aus diversen Notlagen gerettet werden. Ob Kleintier, Katze, Hund oder Nutztier - sie alle benötigen oft Hilfe.

von Elisa Auer
Elisa Auer 5 Minuten Redaktion
1 Minute Lesezeit(168 Wörter)

Immer wieder kommt kommt es bei Bränden auch zu tierischen Opfern. Um die Haustiere auch besser aus verrauchten Räumen retten zu können sowie eine optimale Nachversorgung bis zum Tierarzt zu gewährleisten, hat nun die Hauptfeuerwache Villach auch auf diesen Sektor aufgerüstet und Sauerstoff-Masken für Tiere angeschafft. Diese passen sich mit ihrer Kegelform speziell an Tierschnauzen an. Durch eine Gummilippe dichtet die Maske beim Aufsetzen ab, sodass im Notfall medizinischer Sauerstoff über die Nasen der Tiere verabreicht werden kann.

Unterschiedliche Größen

Für eine optimale Passform sind diese Masken in drei verschiedenen Größen verfügbar. „Speziell bei Brandereignissen, bei denen Tiere dem gefährlichen Brandrauch ausgesetzt sind, ist es wichtig diese, genau wie den Menschen, möglichst schnell mit Sauerstoff zu versorgen“ so Hauptbrandinspektor Harald Geissler, Kommandant der Hauptfeuerwache Villach. Dieses Equipment wird im Kommandofahrzeug als Ergänzung zur Sauerstofftasche mit Beatmungseinheit, sowie dem Defibrillator für Menschen, mitgeführt.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 05.10.2023 um 15:02 Uhr aktualisiert
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes