Skip to content
/ ©Land Steiermark/Robert Binder
Zu sehen sind zwei Männer in Anzug nebeneinander
Landeshauptmann Christopher Drexler und Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang

„Tag der offenen Tür“: Grazer Burg öffnet ihre Pforten

Am 14. Oktober 2023 führen Landeshauptmann und Landeshauptmann-Stellvertreter persönlich durch die Räumlichkeiten am Regierungssitz der Steiermark. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

von Elisa Kolditz
2 Minuten Lesezeit(291 Wörter)

Am Samstag, dem 14. Oktober 2023, öffnet die Grazer Burg von 10 bis 16 Uhr ihre Pforten: Beim „Tag der offenen Tür“ sind Bürgerinnen und Bürger dazu eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen der Steiermärkischen Landesregierung zu werfen. Landeshauptmann Christopher Drexler und Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang werden an dem Tag interessierte Besucherinnen und Besucher persönlich durch den Karlstrakt führen, wo neben dem Regierungssitzungszimmer und dem Weißen Saal der Grazer Burg auch die Büroräumlichkeiten von Landeshauptmann und Landeshauptmann-Stellvertreter untergebracht sind.

Die Geschichte der Grazer Burg

Die Grazer Burg, im Osten der Grazer Altstadt nahe dem Dom gelegen, wurde ab 1438 durch Herzog Friedrich V., den späteren römisch-deutschen Kaiser Friedrich III., gebaut und war in dieser Zeit auch kaiserliche Residenz. Ab 1564 war Graz die Hauptstadt Innerösterreichs. Die Burg wurde Sitz der innerösterreichischen Erzherzöge und wurde zu diesem Zweck umgebaut und vergrößert. Nachdem Erzherzog Ferdinand II. im Jahr 1619 zum Kaiser gekrönt wurde und nach Wien zog, verlor die Burg ihre Funktion als Sitz des Landesfürsten. In den folgenden Jahrhunderten kam es mehrmals zu Renovierungsarbeiten, die aber nur Teile der Bausubstanz umfassten. Im 19. Jahrhundert galt ein Teil der Burg als baufällig, trotz Protesten wurden Mitte des Jahrhunderts Teile der Gebäude abgebrochen.

Vorarbeiten für Revitalisierungsprojekt laufen

Seit 1922 ist die Grazer Burg Sitz des steirischen Landeshauptmannes, des Landeshauptmann-Stellvertreters sowie weiterer Abteilungen der Steiermärkischen Landesregierung. Außerdem ist die Grazer Burg ständiger Tagungsort der Landesregierung. Derzeit laufen die  Vorarbeiten für ein großangelegtes Revitalisierungsprojekt, durch das bis zum Ende des Jahrzehnts bisher nicht genutzte, historisch wertvolle Bereiche der Grazer Burg für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollen.

So können Sie sich für die Teilnahme an einer Führung registrieren:

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes