Skip to content
/ ©Die Draufgänger

Unwetter ließ Draufgänger-Konzerte ins Wasser fallen

Die Band "die Draufgänger" hätte gleich mehrere Konzerte beim Oktoberfest in Blumenau geben sollen. Wegen des Unwetters fiel die Party schon nach einem Tag wortwörtlich ins Wasser.

von Sabrina Tischler
Sabrina Tischler Online Redaktion 5 Minuten
1 Minute Lesezeit(208 Wörter)

„O’zapft is“, hieß es auch beim Oktoberfest im brasilianischen Blumenau. Als Act wurde die steirische Partyband „die Draufgänger“ nach Brasilien eingeladen. Doch statt Sonne, Sommerfeeling und warme Temperaturen, erwarteten die Steirer dort Regen und Kälte. Schon der Hinflug endete für die Draufgänger im Chaos. Nach einer Notlandung wegen Unwetter mussten die Steirer mit dem Bus weiter – angekommen sind sie erst nach 32 Stunden.

Absage wegen Unwetter

Am ersten Tag schließlich der große Auftritt: Vor 15.000 Besuchern heizten die Draufgänger die Stimmung im Riesenzelt auf. Am zweiten Oktoberfest-Tag war aber auch schon wieder vorbei mit Party. Wie die „Steirerkrone“ berichtet, fiel das Oktoberfest in Blumenau wortwörtlich ins Wasser: Wegen der starken Regenfälle musste die Veranstaltung abgesagt werden. Man erinnert sich an die Unwetter-Tragödie 2008 in Blumenau zurück, bei der über hundert Personen ihr Leben verloren.

Evakuierung

Nachdem die Party ins Wasser fiel, kamen die Draufgänger im Hotel unter. Aber selbst aus diesem mussten sie aus Sicherheitsgründen evakuiert werden, heißt es im „Krone“-Artikel. Am heutigen Sonntag sollte es für die Steirer schon wieder nach Hause gehen – aber wer weiß, ob das Wetter auch hier in die Quere kommt.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes