Skip to content
/ ©FF Wölfnitz / Klagenfurt

Kurve war zu eng: Sattelzug blieb hängen und kam nicht mehr weiter

Zwei Feuerwehren mussten heute Nachmittag nahe der Landeshauptstadt zu einem Schadstoffeinsatz ausrücken. Vor Ort war ein Sattelzug in einer zu engen Kurve hängengeblieben.

von Phillip Plattner
1 Minute Lesezeit(73 Wörter)

Um 15.43 Uhr wurden die Freiwillige Feuerwehr Wölfnitz und die Berufsfeuerwehr Klagenfurt zu einem Einsatz gerufen. In einer (zu) engen Kurve ist ein Sattelzug nahe der Landeshauptstadt von der Straße abgekommen und steckengeblieben. Daraufhin riss auch der Kühlaggregat-Tank auf, wie die Wölfnitzer Florianis berichten. Der Sattelzug wurde mit Hilfe des Abschleppdienstes und des Krans der Berufsfeuerwehr geborgen.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes