Skip to content
/ ©EC-KAC/Jannach

Heimsieg! KAC besiegt Asiago 4:3

Beim KAC war heute Asiago Hockey zu Gast, die Heimmannschaft behielt aber mit 4:3 in einem ab dem zweiten Drittel tollen Spiel knapp die Oberhand.

von Phillip Plattner
1 Minute Lesezeit(227 Wörter)

Auf beiden Seiten fehlte es im ersten Drittel an der notwendigen Durchsetzungskraft und dementsprechend auch den Torchancen und Treffern, womit es nach 20 Minuten noch 0:0 stand. Spätestens im zweiten Drittel sollten aber beide Teams dieses Versäumnis wieder mehr als gut machen.

Vier Treffer in zweitem Drittel

Im zweiten Drittel dauerte es nämlich keine drei Minuten, ehe Mursak für den KAC einnetzte. Fünf Minuten später hieß es durch Sablattnig auch schon 2:0 für die Hausherren, ehe wenige Sekunden danach Rapuzzi für die Italiener verkürzen konnte. Daraufhin dauerte es neuerlich nur zwei Minuten, dann traf Postma und stellte den Zwei-Tore-Vorsprung für die Klagenfurter wieder her. Mit 3:1 ging es auch in die Kabinen.

Hin und Her gegen Ende des Spiels

Das dritte Drittel begann wie das Erste: Mit wenigen Chancen und Elan. In der 50. Minute wurde es dann aber wieder spannend. Asiago konnte durch McShane auf 2:3 verkürzen. Aber auch auf diesen Treffer des Gegners hatte der KAC die passende Antwort: Petersen braucht nämlich neuerlich keine zwei Minuten, um den alten Abstand wieder herzustellen. Doch der Gegner ließ sich ebenfalls nicht verunsichern und traf nur wenige Minuten später erneut: Und wieder war es McShane, der aus Gäste-Sicht auf 3:4 verkürzte. Dabei blieb es dann und der KAC konnte den Sieg noch über die Ziellinie bringen.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes