Skip to content
/ ©Freiwillige Feuerwehr Klagenfurt

Klagenfurter Feuerwehren freuen sich über neue Notstromaggregate

Vor ein paar Tagen konnten die Feuerwehren der Landeshauptstadt Klagenfurt moderne
Notstromaggregate und neue Wassersauger in Empfang nehmen.

von Anja Mandler
1 Minute Lesezeit(188 Wörter)

Über die Initiative der Landeshauptstadt Klagenfurt wurde die Anschaffungen von Notstromaggregaten für die Feuerwehrgerätehäuser in Klagenfurt forciert. Mit der Auslieferung der ersten vier Stück Notstromaggregate für die Freiwilligen Feuerwehren St. Georgen am Sandhof, Wölfnitz, Emmersdorf und Viktring-Stein/Neudorf sind nun fünfzig Prozent der Feuerwehrgerätehäuser mit Notstromeinrichtungen versorgt. Dies ist unter anderem auch eine große Hilfe im Katastrophenfall. Die Aggregate werden bei den Rüsthäusern als Blackout-Vorsorge installiert.

Auch neue Wassersauger wurden geliefert

Die Wassersauger dienen im Falle von Unwettern oder sonstigen Wassereinbrüchen in Gebäude dazu, diese zu entwässern und größere Schäden zu verhindern. Zudem kann er nach Brandereignissen eingesetzt werden um zusätzliche Schäden durch das eingebrachte Löschwasser zu verhindern. Somit nutzt diese Anschaffung allen Bürgerinnen und Bürgern, die in solch einer Situation auf die Hilfe der Feuerwehr angewiesen sind und ermöglicht es der Freiwilligen Feuerwehr schnell und eigenständig tätig zu werden. Die Freiwilligen Feuerwehren bedanken sich für die zur Verfügung Stellung der modernen Gerätschaften.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 09.10.2023 um 15:35 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes