Skip to content
/ ©5 Minuten
Symbolfoto
Bild auf 5min.at: Ein Fernseher und eine Fernbedienung. Am Fernseher läuft ein Streaming-Dienst

Rund 30 Mio Euro jährlich: Abschaffung der ORF-Landesabgabe gefordert

Die NEOS setzen sich für die Abschaffung der ORF-Landesabgabe in der Steiermark ein, da sie jährlich rund 30 Millionen Euro kostet und bereits über 700 Millionen Euro eingebracht hat.

von Julia Waldhauser
Teamfoto von 5min.at: Julia Waldhauser ist für die Online-Redaktion Graz tätig.
1 Minute Lesezeit(164 Wörter)

Die Abschaffung der ORF-Landesabgabe in Wien auf Drängen der NEOS wirft einen Schatten auf die steirische Landesregierung. Die Forderungen nach einer ähnlichen Maßnahme in der Steiermark werden immer lauter. Die NEOS kritisieren, dass die Steiermark das größte Bundesland ist, in dem diese Abgabe noch immer erhoben wird, und weisen darauf hin, dass die steirischen Bürger im Vergleich zu anderen Bundesländern sogar noch höher belastet werden. Mit einer zusätzlichen Belastung von rund 30 Millionen Euro pro Jahr sind die Steirerinnen und Steirer aufgrund der bereits hohen Inflation im westeuropäischen Raum stark betroffen.

Landesregierung unter Druck

Die NEOS setzen sich für eine spürbare Entlastung der steirischen Bevölkerung ein und betonen, dass die Abschaffung der ORF-Landesabgabe ein wichtiger Schritt in diese Richtung sein kann. Die steirische Landesregierung wird nun verstärkt unter Druck gesetzt, eine ähnliche Entscheidung zu treffen und die Belastung für die Steirer zu reduzieren.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes