Skip to content
/ ©5 Minuten

Prozess: Steirer misshandelte Frau vor den Augen seiner Kinder

Am heutigen Dienstag, den 10. Oktober steht ein Steirer vor dem Landesgericht für Strafsachen Graz unter schweren Vorwürfen: Über drei Jahre hinweg soll er seine Frau misshandelt haben.

von Elisa Auer
1 Minute Lesezeit(119 Wörter)

Drei Jahre Qual liegt hinter einer steirischen Mutter. Diese soll laut Medienberichten von ihrem Mann misshandelt, geschlagen und Missbraucht worden sein. Zudem sei ihr verboten worden, das Haus zu verlassen. Auch die gemeinsamen drei Kinder sollen ihm zum Opfer gefallen sein. Am heutigen Dienstag, den 10. Oktober 2023 wurde nun das Urteil von der Staatsanwaltschaft Graz verkündet.

5 Jahre Haft

Die Vorwürfe wiegen schwer. Der Angeklagte zeigte sich nicht geständig. Das Gericht aber hat nun gesprochen: Fünf Jahre Haft blüht dem Steirer, „Gewaltausübung“ und „Verletzung der sexuellen Selbstbestimmung“ so lauten die Anklagepunkte. Das Urteil will er nun anfechten und Berufung anmelden, weshalb es nicht rechtskräftig ist.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 11.10.2023 um 08:03 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes