Skip to content
/ ©Uni Graz/Tzivanopoulos
Bild auf 5min.at zeigt vier Personen, wie sie ein Plakat halten. Darauf wird das neue Bachelorstudium "Psychosoziale Beratung" präsentiert.
Rektor Peter Riedler, UNI for LIFE- Geschäftsführer Stephan Witzel, Andreas Schnider, Stellvertretender wissenschaftlicher Leiter des Studiums und Andreas Herz, Obmann Wirtschaftskammer Österreich, Fachverband Personenberatung und Personenbetreuung. (v.l.)

Neuer Bachelor: Das kannst du nun auf der Uni Graz studieren

Die Uni Graz präsentiert ab Herbst 2024 das neue Bachelorstudium "Psychosoziale Beratung". Weitere geplante Standorte sind Wien, Linz und Innsbruck.

von Elisa Auer
Elisa Auer 5 Minuten Redaktion
2 Minuten Lesezeit(319 Wörter)

Die Bedeutung psychosozialer Beratung und seelischer Gesundheit ist in unserer heutigen Gesellschaft eine ständig wachsende. Das Studium kann mit einschlägiger Berufserfahrung auch ohne Matura absolviert werden und startet ab Herbst 2024 in mehreren Etappen. Erste geplante Standorte sind Graz, Wien, Linz und Innsbruck.

Das Themenfeld

Psychosoziale Beratung ist ein multidisziplinäres Feld, das sich mit der Unterstützung von Menschen in schwierigen Lebenssituationen befasst. Sie umfasst Bereiche wie psychische Gesundheit, zwischenmenschliche Beziehungen, Konfliktlösung und die Förderung des Wohlbefindens. UNI for LIFE bietet vor diesem Hintergrund bereits seit einigen Jahren die von der WKO zertifizierte Ausbildung in Psychosozialer Beratung an und hat bereits rund 300 Absolvent:innen hervorgebracht. Nun gibt es neue Rahmenbedingungen und mit dem Weiterbildungsbachelor neue Möglichkeiten.

Berufsbegleitendes Studium

„Das außerordentliche Bachelorstudium wird ausschließlich berufsbegleitend angeboten, sechs Semester dauern und richtet sich an Personen, die anderen in psychisch belastenden Situationen professionell helfen möchten. Besonders ansprechen wollen wir Menschen, die bereits in den Bereichen Gesundheit und Soziales, Bildung, Wirtschaft, Verwaltung, Recht, Justiz, Exekutive, Diakonie und Seelsorge tätig sind“ führt der stellvertretende wissenschaftliche Leiter des Studiums Andreas Schnider aus. Das Curriculum ist so gestaltet, dass es sowohl theoretische als auch praktische Aspekte der psychosozialen Beratung abdeckt. Die Studierenden werden in die Grundlagen der Psychologie, Kommunikationstechniken, Ethik in der Beratung und Krisenintervention eingeführt. Die Aufnahmevoraussetzungen sind einschlägige berufliche Qualifikationen von mindestens zwei Jahren und ein persönliches Zulassungsgespräch.

Das Berufsfeld

„Absolvent:innen unseres Studienangebots werden auf eine breite Palette von Karrieremöglichkeiten vorbereitet. Sie können als psychosoziale Berater:innen in privaten Praxen, gemeinnützigen Organisationen, Schulen, Unternehmen und anderen Institutionen arbeiten. Sie sind qualifiziert, Menschen in schwierigen Lebensphasen zu unterstützen, ihnen bei der Bewältigung von Krisen zu helfen und ihre psychische Gesundheit zu fördern“, erläutert Stephan Witzel, Geschäftsführer von UNI for LIFE.

Infos zur Bewerbung

Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes