Skip to content
/ ©Pixabay / Iuliia Bondarenko
Symbolfoto
Ein Bild auf 5min.at zeigt eine Mutter mit ihrem Baby im Arm.

Geburtenrückgang in der Steiermark: Zahl der Neugeborenen sinkt

Die demografischen Trends in der Steiermark spiegeln eine komplexe Realität wider. Während die Geburtenzahlen weiter rückläufig sind, gibt es gleichzeitig positive Entwicklungen im Bereich der Säuglingssterblichkeit.

von Julia Waldhauser
Teamfoto von 5min.at: Julia Waldhauser ist für die Online-Redaktion Graz tätig.
1 Minute Lesezeit(185 Wörter)

Die Geburtenzahlen sind jedoch weiter rückläufig, wobei es 2022 einen Rückgang um 5,9 Prozent auf 10.691 Geburten gab. Die Zahl der Kinder pro Frau sank von 1,47 im Jahr 2021 auf 1,38. Die Säuglingssterblichkeit in der Steiermark ist jedoch so niedrig wie nie zuvor, mit 1,4 Todesfällen pro 1.000 Lebendgeburten, deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von 2,4.

Sterbefälle steigen um fast fünf Prozent im Jahr 2022

In Bezug auf die Sterbefälle stiegen diese um fast fünf Prozent auf 14.176 im Jahr 2022. Dies führte zu einer Verringerung der Lebenserwartung bei Frauen von 84,2 Jahren im Jahr 2021 auf 84,1 Jahre und bei Männern von 79,3 Jahren auf 79 Jahre. Die Geburtendefizit stieg auf -3.485, den zweithöchsten Wert seit dem Zweiten Weltkrieg, nach dem Jahr 2020.

Vornamen in der Steiermark

Die Statistik der Vornamen zeigte, dass Marie bei den Mädchen und Paul bei den Jungen die beliebtesten Namen blieben. Andere seltene Namen wurden ebenfalls vergeben, darunter Altair, Fadxi, Loik, Mars, Momo, Tayson, Urwa und Wid für Jungen sowie Adetoun, Dowa, Fée, Haili, Karma, Princes, Souline und Yevgenia für Mädchen.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 12.10.2023 um 14:09 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes