Skip to content
/ ©KK
Symbolfoto
Symbolfoto von 5min.at: Polizist in Uniform und Warnweste.

Unfall wegen Überholmanöver verursacht: Polizei forscht Lenker aus

Nach einem Unfall am Montag fahndete die Polizei nach einem Unfallbeteiligten. Dieser konnte ausgeforscht werden. Einen Unfall habe er aber nicht wahrgenommen.

von Sabrina Tischler
1 Minute Lesezeit(145 Wörter)

Eine 62-jährige Lenkerin musste am Montagabend, dem 9. Oktober, gegen 18.20 Uhr eine Notbremsung einlegen, weil ein anderer Autofahrer aus dem Gegenverkehr ein Überholmanöver einleitete.

Lenkerin verletzt

Dabei kollidierten die Frau und ein 51-jähriger Lenker hinter ihr. Die 62-Jährige wurde durch den Aufprall verletzt und musste ins Krankenhaus Deutschlandsberg gebracht werden.

Fahndung nach Unfallbeteiligten

Nach dem Lenker, der im Gegenverkehr überholen wollte, wurde polizeilich gefahndet. Unbeteiligte Zeugen konnten einen Tipp liefern: Bei dem Auto soll es sich um ein Firmenfahrzeug mit Tiroler Kennzeichen gehandelt haben. Schließlich war die Fahndung auch erfolgreich, wie die Polizei am heutigen Donnerstagnachmittag mitteilt.

Einvernahme

Die Polizeiinspektion Stainach konnte einen 63-jährigen Lenker ausforschen. Der Mann wurde einvernommen. Laut eigenen Angaben hätte er zwar mehrere Fahrzeuge überholt, einen Auffahrunfall aufgrund seines Verhaltens hätte er aber nicht wahrgenommen.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes