Skip to content
/ ©Lex Karelly

Sonne/Luft feiert österreichische Erstaufführung am Schauspielhaus Graz

Österreich Premiere: Am heutigen 13. Oktober 2023 wird erstmals das Stück "Sonne / Luft" am Schauspielhaus Graz aufgeführt.

von Redaktion 5 Minuten
1 Minute Lesezeit(132 Wörter)

Durch permanente Perspektivwechsel und in gewohnt lustvollen Spracheskapaden stellt Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek in ihrem Theatertext einmal mehr unsere gewohnten Annahmen auf den Kopf. Ja, der Mensch bedroht längst die Natur. Doch durch den Auftritt der »Göttinnen« wird unmittelbar auch die Macht spürbar, die die Natur nun besitzt. Das künstlerische Team um Regisseur Emre Akal nimmt die Perspektive, aus der der Text geschrieben ist, beim Wort: Von einem Raumschiff im Weltall aus blickt die Gesellschaft auf den heruntergekommenen Planeten Erde. Dieser ist nicht nur örtlich weit weg, das Dasein auf ihm liegt auch zeitlich in der Vergangenheit. So versuchen die Menschen zu konservieren, was ihnen längst durch die Finger geronnen ist: die unberührte Umwelt, das echte Menschliche.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes