Skip to content
/ ©Montage: Pexels

So viel verdienen Österreicher im Durchschnitt

50.600 Euro im Jahr - So viel verdient man laut einer "StepStone"-Studie im Durchschnitt. An der Spitze im Bundesländer-Vergleich steht Wien, Schlusslicht bildet Kärnten.

von Sabrina Tischler
1 Minute Lesezeit(180 Wörter)

Erst kürzlich veröffentlichte „StepStone“ eine Studie zu den Gehältern in Österreich für das Jahr 2023. Das durchschnittliche Jahresbruttogehalt in Österreich liegt bei 50.633 Euro. Wien ist im Bundesländervergleich Spitzenreiter mit 56.980 Euro. Gefolgt von Vorarlberg mit 53.667 Euro. In Burgenland, Niederösterreich, Oberösterreich und Steiermark verdienen die Personen noch mehr als 49.000 Euro brutto im Jahr. Das Gehalt in Kärnten fällt weit unter dem Durchschnitt aus – hier nehmen die Beschäftigten 46.670 Euro mit nach Hause.

So viel verdient man in den einzelnen Bundesländern:

  1. Wien – 56.980 Euro
  2. Vorarlberg – 53.667 Euro
  3. Salzburg – 53.200 Euro
  4. Burgenland – 50.750 Euro
  5. Oberösterreich – 49.667 Euro
  6. Niederösterreich – 49.000 Euro
  7. Steiermark – 49.000 Euro
  8. Tirol – 47.000 Euro
  9. Kärnten – 46.667 Euro

Gehalt in der Jobsuche

Das Gehalt ist und bleibt eines der wichtigsten Entscheidungskriterien bei der Jobsuche„, betont Nikolai Dürhammer, Geschäftsführer von Stepstone Österreich und Schweiz. 85 Prozent der Menschen sagen, es beeinflusse ihre Meinung von einem Unternehmen positiv, wenn dieses konkrete Angaben zum Gehalt schon in der Stellenanzeige macht. Jede*r Zweite bewirbt sich eher, wenn ein realistisches, gutes Gehalt in der Stellenanzeige angegeben wird. Jede*r Sechste bewirbt sich erst gar nicht, wenn ein zu niedriges Gehalt angegeben wird und trotzdem kommuniziert mehr als die Hälfte der Unternehmen nur das KV-Mindestgehalt.

Weitere Ergebnisse der Gehaltsstudie:

  • 50.633 Euro brutto im Jahr – so hoch liegt derzeit das mittlere Bruttojahreseinkommen (Median) von Beschäftigten in Österreich. Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Steigerung von 8,9 Prozent, wobei niedrigere Gehälter stärker gestiegen sind als hohe.
  • Der unbereinigte Gender Pay Gap beträgt 15,5 Prozent (+/- 3 Prozent). Im Vergleich zu einem Mann, verdient eine in Vollzeit beschäftigte Frau in Österreich 2023 im Schnitt 8.340 Euro brutto weniger.
  • Der bereinigte Pay Gap beträgt 11,3 Prozent. Frauen mit identischen Charakteristika wie die Männer in diesem Datensatz verdienen jährlich um 6.000 € weniger. Männer mit identischen Charakteristika wie die Frauen in diesem Datensatz verdienen um 6.272 € pro Jahr mehr.
  • Die höchsten Gehälter zahlt die Pharmaindustrie (66.547 €), die niedrigsten das Gastgewerbe (38.000 €)
  • Führungskräfte verdienen 25 Prozent mehr als Beschäftigte ohne Personalverantwortung und wer studiert hat, verdient im Schnitt 33 Prozent mehr Gehalt.
  • Mit der Berufserfahrung steigen auch die Gehälter: Das Einstiegsgehalt liegt aktuell bei 40.833 €, mit 6-10 Jahren Berufserfahrung 51.967 € und wer bereits über 25 Jahre arbeitet, verdient ein mittleres Einkommen von 60.667 €.
  • Unternehmensgröße: Konzerne zahlen besser als Startups Bei der Höhe des Gehaltes spielt es eine wesentliche Rolle, in welchem Unternehmen man angestellt ist. Generell gilt hier die Faustregel: Je größer ein Unternehmen, desto höher die Gehälter.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes