Skip to content
/ ©BMI/Gerd Pachauer
Symbolfoto
Symbolfoto von 5min.at: Polizei verhaftet einen Mann.

7-Jährige vergewaltigt: Verdächtiger 10 Jahre nach Tat festgenommen

Vor mittlerweile mehr als zehn Jahren ist eine damals 7-Jährige auf der Wiener Donauinsel in einem Gebüsch vergewaltigt worden. Nun wurde ein Tatverdächtiger festgenommen. Auf Datenträgern wurde ein Video der Tat gefunden.

von Phillip Plattner
1 Minute Lesezeit(200 Wörter)

Nach umfangreichen Ermittlungen haben Ermittler des Landeskriminalamtes Wien Anfang September einen 58-jährigen Österreicher festgenommen. Er soll vor mittlerweile zehn Jahren ein 7-jähriges Mädchen in ein Gebüsch auf der Donauinsel gezerrt und sie daraufhin vergewaltigt haben. Die schreckliche Tat ereignete sich im Juli 2013. Trotz intensiver Ermittlungen führten diese damals nicht zum gewünschten Erfolg.

Sichergestellte Datenträger bringen Ermittlungserfolg

2023 wurden Kriminalbeamte der Wiener Polizei im Zusammenhang mit Drogen-Ermittlungen auf ebenjenen 58-jährigen Mann aufmerksam. Im Zuge der Amtshandlungen kam es auch zu Sicherstellungen von Datenträgern, Mobiltelefonen und Tablets. Auf diesen wurden zigtausende illegale Dateien mit pornografischen Darstellungen Unmündiger vorgefunden – Kriminalbeamte des Ermittlungsbereichs Sexualdelikte übernahmen die weiteren Ermittlungen.

58-Jähriger bereits in U-Haft

Auf den Datenträgern waren unter anderem Videos zu sehen, die die Tat vom Juli 2012 zeigten. Daher wurde durch die Staatsanwaltschaft Wien die Festnahme des Tatverdächtigen angeordnet. Der 58-Jährige befindet sich bereits in Untersuchungshaft. Er machte zu den Tatvorwürfen keine Angaben. „Er gab lediglich an, der Mann in den sichergestellten Videos zu sein“, so die Polizei. Die Ermittlungen dauern weiter an. Für den 58-Jährigen gilt die Unschuldsvermutung.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes