Skip to content
/ ©Skills Austria/Florian Wieser
Ein Bild auf 5min.at zeigt die jungen Nachwuchskräfte bei den AustrianSkills in Wels.
Ein Hoch auf die Medaillen!

Vier Medaillen für Kärnten bei den Staatsmeisterschaften der Berufe

Rund 100 junge Fachkräfte gaben an drei Wettbewerbstagen alles im Messezentrum Wels und lieferten starke Leistungen bei den AustrianSkills 2023. Auch vier Kärntner schafften den Sprung aufs Stockerl.

von Tanja Janschitz
1 Minute Lesezeit(131 Wörter)

Mit Elektroniker Georg Kelih (HTL Mössingerstraße in Klagenfurt) und Fleischverarbeiterin Carolin Pirolt (FWM Fleisch & Wurstmarkt GmbH in Villach) gingen gleich zwei Staatsmeistertitel nach Kärnten. Bronze errangen Christian Maier (Fleischerei Schluder in Jenig) und Chemielabortechnikerin Verena Dorendorf (Treibacher Industrie AG in Althofen).

„Können stolz sein“

„Alle Kärntner Teilnehmer haben ihre Aufgaben mit Bravour gemeistert und die Vielfalt und Stärke der heimischen Berufsausbildung eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Wir können sehr stolz auf unsere Staatsmeisterinnen und Staatsmeister in den Berufen sein“, betonte Christof Doboczky, Leiter der Talenteakademie Kärnten. Das Ergebnis der AustrianSkills ist die Basis für die Entsendung der österreichischen Teilnehmer zu den WorldSkills 2024 in Lyon und den EuroSkills 2025 in Herning, Dänemark.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes