Skip to content
/ ©ERWIN SCHERIAU / APA / picturedesk.com

Angelobung: Die Steiermark hat zwei neue Landesräte

Vergangene Woche haben Agrarlandesrat Hans Seitinger und Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß ihren Rückzug angekündigt. Heute wurden ihre Nachfolger Karlheinz Kornhäusl und Simone Schmiedtbauer gewählt.

von Elisa Auer
2 Minuten Lesezeit(385 Wörter)


Letzte Woche gaben Agrarlandesrat Hans Seitinger (ÖVP) und Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) ihren Rücktritt bekannt. Heute erfolgte die Wahl ihrer Nachfolger, Karlheinz Kornhäusl (ÖVP) und Simone Schmiedtbauer (ÖVP).

KPÖ mit gemischten Gefühlen: Neue Ressorts und Hoffnungen für Kornhäusl

Claudia Klimt-Weithaler, Klubobfrau, erklärte, dass der Rückzug von Landesrat Seitinger aus gesundheitlichen Gründen unvermeidlich war. Sie äußerte Bedenken bezüglich der Vielzahl der Ressorts, die Simone Schmiedtbauer übernehmen wird, insbesondere in den wichtigen Bereichen Jugend und Frauen. Die KPÖ begrüßt Karlheinz Kornhäusl aufgrund seiner Fachkenntnisse im Gesundheits- und Pflegewesen und erwartet eine grundlegende Korrektur der bisherigen Politik. Sie hofft auch auf Impulse in Bezug auf die Anstellung pflegender Angehöriger und unterstützte deshalb seine Wahl.

Foto auf 5min.at zeigt Claudia Klimt-Weithaler von der KPÖ in die Kamera lächeln.
© KPÖ Steiermark
Claudia Klimt-Weithaler, Klubobfrau der KPÖ.

Grüne kritisieren ÖVP-Personalwechsel und fordern Maßnahmen in Pflege und Naturschutz

Die Grünen kritisieren scharf die Personalwechsel bei der ÖVP. Sie vermissen bei der neuen Gesundheitslandesrätin Kornhäusl den Fokus auf die Pflege und werfen der neuen Landwirtschaftslandesrätin Schmiedtbauer vor, altes ÖVP-Denken zu repräsentieren. Sandra Krautwaschl, die Klubobfrau der Grünen, betont, dass Schmiedtbauer als EU-Abgeordnete das Zusammenspiel von Landwirtschaft und Naturschutz missachtet habe. Die Grünen werden in einer dringlichen Anfrage den Bodenschutz thematisieren und konkrete Ziele fordern. Krautwaschl sieht auch durch den Wechsel im Gesundheitsressort keine Lösungen für die Probleme. Besonders fehlen konkrete Maßnahmen von Kornhäusl im Pflegebereich. Trotz ihrer aktuellen Kritik schließt Krautwaschl nicht aus, dass sich Vertrauen in die neuen Regierungsmitglieder entwickeln könnte. Sie dankt auch den scheidenden Regierungsmitgliedern für ihren Einsatz.

Foto auf 5min.at zeigt Sandra Krautwaschl von den Grünen, die in die Kamera grinst.
©BY-SA 4.0
Sandra Krautwaschl, Klubobfrau der Grünen.

Landwirtschaftskammer lobt Schmiedtbauer und Kornhäusl für neue Ämter

Die Landwirtschaftskammer begrüßt Simone Schmiedtbauer als starke Partnerin für die heimische Landwirtschaft. Sie loben ihre Fähigkeit, schwierige Themen anzugehen und positive Lösungen zu finden. Ihre Arbeit im EU-Parlament, insbesondere in Bezug auf den Schutz von Wölfen und die Förderung von Biomasse als erneuerbarer Energiequelle, wird anerkannt. Die Kammer wünscht ihr alles Gute und verspricht volle Unterstützung. Ebenso gratulieren sie Dr. Karlheinz Kornhäusl zu seiner neuen Position im Gesundheitsressort und betonen seine Fachkompetenz. Die Landwirtschaftskammer hebt hervor, dass regionale Lebensmittel in den Spitalsküchen einen wichtigen Stellenwert haben und hofft auf eine Ausweitung dieses Anteils.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes