Skip to content
/ ©kk

Dank Kaltfront: Kärntner Gletscher konnte mit Beschneiung starten

Das Skigebiet auf dem Mölltaler Gletscher hat die Kaltfront genützt, um die Beschneiungsanlage in Betrieb zu setzen. Ziel ist, den Schneevorrat aufzufüllen, damit die Skisaison im Herbst "so schnell wie möglich" beginnt.

von Phillip Plattner
1 Minute Lesezeit(102 Wörter)

„Wir haben vier Schneedepots eingerichtet, um die Pistenpräparierung erheblich zu erleichtern. Möglichst schnell sollen mittels Beschneiung alle Pisten für den Skibetrieb aufbereitet werden“, sagt Max Gottfried, Direktor des Skigebiets „Mölltaler Gletscher“.

Piste Nummer 9 wird zu familienfreundlicher Abfahrt

Groß investiert wurde für die kommende Wintersaison in die Neugestaltung der „Piste Nummer 9“: „Wir haben das felsige Gelände an der kritischsten Stelle dieser Piste um rund 15 Meter verbreitert, was die Sicherheit und den Komfort der Skifahrer wesentlich erhöht“, so Gottfried. Dadurch sei die Piste nun eine familienfreundliche „blaue“ Abfahrt.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 18.10.2023 um 07:25 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes