Skip to content
/ ©STG/Juergen Fuchs

Wintererlebnis: Mit virtueller Reise durch die Steiermark

Die Steiermark präsentiert den Winter 2023/24 mit vielfältigen Maßnahmen, darunter die virtuelle Reise des Grünen Herzens. Großveranstaltungen wie das Konzert von Robbie Williams versprechen einen erlebnisreichen Winter.

von Julia Waldhauser
Teamfoto von 5min.at: Julia Waldhauser ist für die Online-Redaktion Graz tätig.
1 Minute Lesezeit(220 Wörter)

Die Steirische Tourismus und Standortmarketing GmbH (STG) präsentiert mit einer Investition von 1,5 Mio. Euor ein breites Spektrum an Winteraktivitäten in elf Erlebnisregionen. Von Skifahren bis zu Thermenbesuchen, vom winterlichen Advent bis zur regionalen Kulinarik – die STG nutzt eine Vielfalt an Kommunikationsmitteln wie Fernsehsendungen, Podcasts, Printkooperationen und Digital-out-of-Home-Auftritten, um den Winterurlaub in der Steiermark zu bewerben.

Neue digitale Highlights und Großevents für die Wintersaison 2023/24

Trotz herausfordernder Rahmenbedingungen aufgrund hoher Kosten und Arbeitskräftemangels ist die Lust auf Winterurlaub ungebrochen hoch, wie Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl betont. Die STG setzt auf digitale Maßnahmen, um die Steiermark international zu vermarkten und das Grüne Herz virtuell erlebbar zu machen. Der erste digitale 360°-Adventkalender wird dabei als neuer digitaler Schwerpunkt eingesetzt.

Robbie Williams setzt fulminanten Start

Großveranstaltungen wie die Konzerte von Robbie Williams in Schladming und weitere Events wie die Skiflug WM am Kulm sowie die Diagonale in Graz versprechen einen erlebnisreichen Winter. Der 360°-Adventkalender ermöglicht es den Teilnehmern, sich mit spektakulären Filmaufnahmen auf den Steiermark-Urlaub einzustimmen. Das Grüne Herz, das bereits im Sommer um die Welt reiste, macht nun erstmals Winterurlaub. Von Dezember bis Februar kann es in verschiedenen Winterkulissen bewundert und fotografisch festgehalten werden, wobei die besten Bilder auf steiermark.com/herz präsentiert werden.

Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes