Skip to content
/ ©APA/THEMENBILD
In Innsbruck wird nach einer bewaffneten Person gefahndet

Suche nach Bewaffnetem in Innsbruck: Verdächtiger (18) identifiziert

In der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck wurde am späten Mittwochabend im Zuge einer groß angelegten Fahndung erfolglos nach einem angeblich bewaffneten Mann gesucht. Der Verdächtige konnte nun gefunden werden.

von Anja Mandler
1 Minute Lesezeit(147 Wörter)

Ein junger Mann soll zuvor von Zeugen mit einer Schusswaffe am Marktplatz gesehen worden sein. Ein Streifeneinsatz unter Beteiligung des Sondereinsatzkommandos Cobra war die Folge. Weitere Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Gesuchten um einen 18-jährigen Iraker handelt, teilte die Polizei mit.

Polizeigroßeinsatz

Dieser soll bereits vor ein paar Tagen in einem Lokal in der Landeshauptstadt eine Schusswaffe bei sich getragen haben, hieß es Donnerstagfrüh. Wegen eines offenbar geplanten Treffens am Marktplatz und des bestehenden Verdachts kam es schließlich zu dem groß angelegten Polizeieinsatz.

Marktplatz umstellt, Altstadtgarage abgeriegelt

Der Marktplatz wurde umstellt, die Altstadtgarage abgeriegelt. Es wurden auch in der Markthallengarage Kontrollen durchgeführt. Der Einsatz bzw. die Fahndung in dem Bereich sowie anschließend im gesamten Stadtgebiet verliefen aber vorerst ergebnislos. Verletzt oder bedroht wurde niemand. Weitere Ermittlungen waren im Gange. (APA/RED 19.10.2023)

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 19.10.2023 um 10:13 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes