Skip to content
/ ©EC-KAC/Pessentheiner

Rotjacken treffen auf die Grünen Drachen

In der Heidi Horten-Arena kommt es am Freitag zu einem Spiel der Gegensätze: Der zu Hause heuer noch unbesiegte EC-KAC trifft mit dem HK Olimpija Ljubljana auf die auswärtsstärkste Mannschaft der win2day ICE Hockey League.

von Tanja Janschitz
2 Minuten Lesezeit(307 Wörter)

Der EC KAC hält nach elf Saisonspielen bei 17 Zählern und liegt damit auf dem siebten Tabellenrang der win2day ICE Hockey League. Das mit dem Spiel gegen den HK Olimpija Ljubljana zu Ende gehende erste Viertel des Grunddurchgangs brachte für die Rotjacken ganz unterschiedliche Ergebnisse: Während alle fünf auf eigenem Eis ausgetragenen Bewegungen gewonnen wurden, setzte es bei sechs Auswärtsauftritten gleich fünf Niederlagen, zuletzt am vergangenen Sonntag bei den bis dahin noch sieglosen Graz99ers.

KAC-Stürmer: „Die Trainer haben uns gewarnt“

Beim HK Olimpija Ljubljana gestaltet sich das Zwischenfazit zur bisherigen Saison diametral gegensätzlich zu jenem des KAC: Die Grünen Drachen sind zu Hause noch sieglos, haben in der Fremde aber bereits 14 Punkte eingefahren und führen damit die ICE-Auswärtstabelle an. „Gegen Olimpija müssen wir einfach dort weitermachen, wo wir im letzten Heimspiel aufgehört haben: Gut aus der Kabine kommen, unnachgiebig agieren“, so KAC-Stürmer Nick Petersen. „Die Trainer haben uns auch gewarnt, dass sie eine Mannschaft sind, die niemals aufgibt, auch bei Rückständen nicht. Es gilt also, darauf vorbereitet zu sein.“

Gomboc fällt für mehrere Wochen aus

Aufgrund einer im Auswärtsspiel in Graz erlittenen Verletzung fällt bei KAC Luka Gomboc für mehrere Wochen aus, der slowenische Stürmer war erst sieben Tage zuvor in den Spielbetrieb zurückgekehrt. Dafür gibt gegen den HK Olimpija Ljubljana Fabian Hochegger sein Comeback. Der Eigenbauspieler nimmt nun die Gomboc-Position im Angriffsblock mit Lukas Haudum und Matt Fraser ein. Gegen die Grünen Drachen nach seiner Sperre ebenfalls wieder mit dabei ist Verteidiger Jesper Jensen Aabo, der damit zu seinem erst zweiten Spieleinsatz kommt. Unverändert fehlen werden den Rotjacken Maximilian Preiml, Raphael Herburger und Daniel Obersteiner (alle verletzt) sowie Sebastian Dahm (angeschlagen).

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes