Skip to content
/ ©wikimedia
Ein Bild auf 5min.at zeigt Skiprofi Marco Schwarz in Aktion.
Auch Marco Schwarz wird über Söldens Pisten brettern!

ÖSV-Stars sicherten sich Plätze für den Weltcup-Auftakt in Sölden

Nach der erfolgten Schneekontrolle gab es von der FIS grünes Licht für den Weltcup-Auftakt. Auch Spitzensportler aus Kärnten und der Steiermark finden sich unter den Nominierten für die ersten Rennen in Sölden.

von Tanja Janschitz
1 Minute Lesezeit(154 Wörter)

Bei den internen Zeitläufen am Pitztaler Gletscher setzten sich bei den Damen Nina Astner, Elisa Mörzinger sowie die beiden gebürtigen Steirerinnen Michaela Heider und Katharina Huber durch. Bei den Herren sicherten sich Fabio Gstrein und Joshua Sturm die letzten zwei Plätze für den Weltcup-Auftakt, heißt es auf der ÖSV-Webseite. Aber auch die beiden Kärntner Favoriten Katharina Truppe und Marco Schwarz wurden für die ersten Rennen in Sölden nominiert.

Weltcup-Hang perfekt präpariert

„Trotz der langanhaltenden und überdurchschnittlich hohen Temperaturen ist es unserem Team gelungen, zeitgerecht den Weltcup-Hang perfekt zu präparieren und Pisten für den Publikumsskilauf bereitzustellen. Wir freuen uns auf das 30-Jahr-Jubiläum und sehen uns in unserer Arbeit bestätigt“, so Jakob Falkner, OK-Chef Skiweltcup Sölden. Auch ÖSV-Generalsekretär Christian Scherer blickt den Rennen mit Freude und Zuversicht entgegen.

Programm

  • Samstag, 28. Oktober 2023: RTL Damen (1. DG: 10 Uhr / 2. DG: 13 Uhr)
  • Sonntag, 29. Oktober 2023: RTL Herren  (1. DG: 10 Uhr / 2. DG: 13 Uhr)

Das ÖSV-Aufgebot in Sölden:

  • Nina Astner
  • Stephanie Brunner
  • Franziska Gritsch
  • Michaela Heider
  • Katharina Huber
  • Elisabeth Kappaurer*
  • Katharina Liensberger
  • Elisa Mörzinger
  • Julia Scheib
  • Katharina Truppe

*Elisabeth Kappaurer konnte sich durch den zweiten Platz in der Riesenslalom-EC-Wertung einen Fixplatz im Weltcup sichern.

  • Stefan Brennsteiner
  • Manuel Feller
  • Patrick Feurstein
  • Fabio Gstrein
  • Raphael Haaser
  • Vincent Kriechmayr*
  • Marco Schwarz
  • Joshua Sturm*Entscheidet sich Vincent Kriechmayr gegen einen Start am 29. Oktober, rückt Roland Leitinger in das Team nach.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 20.10.2023 um 12:31 Uhr aktualisiert

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes