Skip to content
/ ©FF Krumpendorf

Crash mit Klein-LKW: Insekt im Fahrzeug führte zu Unfall

Am Samstagabend kam es zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem Klein-LKW. Der Grund: Der Lenker des Klein-LKW versuchte ein Insekt aus dem Fahrzeug zu scheuen und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn.

von Anja Mandler
Anja Mandler Online-Redakteurin Leitung Steiermark
1 Minute Lesezeit(140 Wörter)

Ein 35-jähriger Mann aus Klagenfurt fuhr mit seinem Klein-LKW auf de Hallegger Straße im Bereich der Hallegger Senke in Richtung Krumpendorf. Eine 21-jährige Frau aus dem Bezirk Klagenfurt fuhr zu dieser Zeit in die entgegengesetzte Fahrtrichtung.

Mann wollte Insekt verscheuchen, baut Unfall

Der 35-Jährige versuchte ein größeres Insekt aus dem Fahrzeug zu scheuchen und verriss dabei seinen LKW nach links, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem PKW der 21-Jährigen. Die beiden Fahrer hatten Glück im Unglück: Die 21-Jährige wurde leicht verletzt ins AUKH Klagenfurt eingeliefert, der 35-Jährige blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die FF Krumpendorf war mit drei Fahrzeugen und 20 Mann im Einsatz, die L75 musste für die Fahrzeugbergung bis 21.30 Uhr wechselseitig gesperrt werden.

Crash mit Klein-LKW: Insekt im Fahrzeug führte zu Unfall
©FF Krumpendorf
Crash mit Klein-LKW: Insekt im Fahrzeug führte zu Unfall
©FF Krumpendorf

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes