Skip to content
/ ©5 Minuten
Foto in Beitrag von 5min.at: Zu sehen sind Bürgermeister Christian Scheider und sein Büroleiter Patrick Jonke.
Der Klagenfurter Bürgermeister Christian Scheider und sein Büroleiter Patrick Jonke (beide Team Kärnten).

Fast 700 Überstunden: Jetzt meldet sich Büroleiter Jonke zu Wort

Ein Rohbericht des Klagenfurter Stadtrechnungshofs wurde erst kürzlich fertiggestellt. Nun wurde auch klar: Der Büroleiter von Bürgermeister Christian Scheider, Patrick Jonke, gibt dazu nun ein Statement ab.

von Phillip Plattner
1 Minute Lesezeit(179 Wörter)

Es freue ihn, dass die Vorwürfe, „die von anderen Fraktionen gegen mich erhoben wurden, wie beispielsweise Abzockerei oder unverschämte Verschwendung von Steuergeldern, nun als haltlos widerlegt wurden“. Insgesamt hätte er demnach als Büroleiter 2.204,92 Stunden geleistet in den rund 12 Monaten – macht über 40 Stunden pro Woche.

„Überstunden wurden alle geprüft und genehmigt“

Laut Medienberichten seien darunter auch fast 700 Überstunden gewesen. Der Job als Büroleiter in einem Regierungsbüro sei jedoch oft mit vielen Überstunden verbunden, so Jonke. „Diese Überstunden wurden alle geprüft und genehmigt.“ Dabei sei es aber zu 15,9 Stunden Überschneidungen mit den zusätzlichen Aufgaben als Gemeinderat gekommen, die er gemeldet hätte.

„Habe das sofort zurückbezahlt“

Den „geringen Betrag der zu viel ausbezahlten Stunden“ sei von ihm sofort rückerstattet worden. Jonke hätte der Stadt rund 200.000 Euro gekostet, ausbezahlt hätte er jedoch „nur einen Bruchteil davon, nämlich rund 32 Prozent“ bekommen, meint er selbst. Dabei handle es sich um alle Monatsgehälter, Überstunden, nicht konsumierten Urlaub und 13./14. Gehalt.

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes