Skip to content
/ ©Kirill Gorlov-stock.adobe.com
Symbolfoto
Symbolfoto von 5min.at: Schlafendes Baby im Auto.

Kindersitztest: 17 „Gut“, zwei Sitze fallen durch Schadstoffe auf

Im neuesten Kindersitztest wurden 20 Modelle in allen Größen untersucht. Während 17 Sitze ein 'Gut' erhielten und einer als 'Befriedigend' bewertet wurde, fielen zwei aufgrund von Schadstoffen in den Sitzbezügen durch.

von Julia Waldhauser
Teamfoto von 5min.at: Julia Waldhauser ist für die Online-Redaktion Graz tätig.
1 Minute Lesezeit(142 Wörter)

Insgesamt wurden 20 verschiedene Kindersitze sämtlicher Größenkategorien auf ihre Sicherheitsmerkmale, Benutzerfreundlichkeit, Ergonomie und Schadstoffbelastung hin untersucht. Während die Mehrheit der Sitze mit ‚Gut‘ bewertet wurde und einer mit ‚Befriedigend‘, zeigte die Prüfung bei zwei Modellen besorgniserregende Schadstoffwerte in den Sitzbezügen.

Krebserregender Schadstoff in Kindersitz ‚Pebble 360 Pro‘ entdeckt

Besonders alarmierend ist die Entdeckung von Naphthalin, einem potenziell krebserregenden Schadstoff, in einem der prominenten Modelle, dem ‚Pebble 360 Pro‘ in Kombination mit der Basis ‚FamilyFix 360 Pro‘ von Maxi-Cosi.

ÖAMTC-Experte warnt vor unsichtbaren Schadstoffen in Kindersitzen

Steffan Kerbl, Techniker beim ÖAMTC, betont die Bedeutung umfassender Tests, da Schadstoffe häufig unsichtbar und geruchlos sind, unabhängig von Markennamen oder Preisen. Eltern und Erziehungsberechtigte sollten daher bei der Auswahl von Kindersitzen auf die Ergebnisse solcher Tests achten, um die Sicherheit ihrer Kinder zu gewährleisten.

Das sind die Ergebnisse für die einzelnen Kindersitze:

  • Der Cybex Solution T i-Fix erzielte eine gute Bewertung in Bezug auf Sicherheit, Bedienung und Ergonomie, jedoch gab es Bedenken bezüglich des Schadstoffgehalts.
  • Der Maxi-Cosi RodiFix S i-Size wurde für seine Sicherheit und Ergonomie gelobt, erhielt jedoch Abzüge aufgrund des Schadstoffgehalts.
  • Der Britax Römer Adventure Plus 2 erzielte eine gute Bewertung in den meisten Kategorien, während beim Schadstoffgehalt keine Bedenken bestanden.
  • Der Joie i-Spin 360 R erhielt gute Noten für Sicherheit und Ergonomie, jedoch gab es Bedenken hinsichtlich der Bedienung und des Schadstoffgehalts.
  • Der Maxi-Cosi Pebble 360 Pro schnitt in den meisten Kategorien gut ab, jedoch wurde ein hoher Schadstoffgehalt festgestellt, was zu einer schlechten Bewertung führte.
Foto auf 5min.at zeigt die Ergebnisse des Kindersitz Test 2023.
©Screenshot „ÖAMTC“

Deine Meinung

Der Artikel ist lesenswert

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist informativ.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt

Der Artikel ist ausgewogen.

Vielen Dank für deine Bewertung!
Es wurde Mal abgestimmt
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

Mehr Interessantes